Hardware
Leistungsstarker Rechenkern für kleine Automatisierungslösungen

Das Coldfire-V2-MCU-Modul von Bavaria Digital Technik (BDT) eignet sich für die Bereiche Mess-, Steuer- und Regelungstechnik im industriellen Umfeld. Besonderer Wert wurde auf die hohe Integrationsdichte und industrietaugliche Steckverbinder gelegt. Die Softwareunterstützung ermöglicht eine schnelle Inbetriebnahme. Das freie Betriebssystem MQX von Freescale ist bereits vorkonfiguriert.

Anzeige

Das 54 mm x 44 mm große Modul basiert auf einer freescale V2-CPU mit 76 MIPS Leistung, 512 KByte internem sowie 4 MByte externem Flash und bietet Anbindung in Form von 10/100 Ethernet, CAN 2.0B, 3x SCI und USB 2.0. Drei LEDs zur Zustandsanzeige, eine RTC, ein Temperatursensor, ein 24-Kanal-A/D-Wandler (8/10/12 Bit) sowie ein 8-Kanal-D/A-Wandler (10 Bit) sind ebenfalls integriert.

Innerhalb kürzester Zeit kann das MCU-Modul zusammen mit einem individuell entwickelten Basisboard vielfältige Steuerungsaufgaben übernehmen. Der Entwicklungsaufwand reduziert sich auf das Basisboard. Vorteil: Kurze Entwicklungszeit und reduzierte Kosten.

Weitere Informationen:

Die Bavaria Digital Technik GmbH ist Systemlieferant für Elektronik, Automatisierungs- sowie Prozessleittechnik und entwickelt komplexe elektronische Baugruppen und Softwarelösungen. Das Unternehmen konstruiert und baut betriebsbereite Prozessleitstände für industrielle Maschinen und –anlagen. → http://bdt-online.de

Pressekontakt: Reuter PR, Susanne Reuter, Postfach 11 53, 82301 Starnberg, 08151 79180, info@reuter-pr.de → www.reuter-pr.de