EIU-Studie
Investionen in Mobile Applikationen lohnen sich

92 Prozent der Führungskräfte in IT-, Kommunikations- und Medienunternehmen halten Strategien im Bereich Mobile Applikationen für geschäftskritisch. Das ist das Ergebnis der internationalen Studie Converging on the Customer: New Media for Closer Relationships, die das Marktforschungsinstitut Economist Intelligence Unit (EIU) im Auftrag von Oracle durchgeführt hat.

Anzeige

Die Untersuchung zeigt die Herausforderungen und Chancen, vor denen Unternehmen stehen, wenn die Branchen Kommunikation, IT und Medien zusammenwachsen. So gibt der Großteil der 168 befragten Führungskräfte an, entweder bereits in den Aufbau einer Strategie im Bereich Mobile Applikationen investiert zu haben oder gerade zu investieren. Nur fünf Prozent der Befragten halten solche Überlegungen für nicht sinnvoll.

Arturo Pereyra, Director Marketing and Business Development bei Oracle Communications, dazu: „Die Branchen IT, Kommunikation und Medien wachsen immer stärker zusammen. Diese Tatsache stellt die Unternehmen in diesen Bereichen vor neue Herausforderungen, die neuer Geschäftsmodelle und auch der Einführung mobiler Applikationen bedürfen. Können diese Hürden erfolgreich genommen werden, sind loyale, gut betreute und gewinnbringende Kunden der Lohn.“

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 / 321 51-70, Fax: +49 89 / 321 51-77, info@vibrio.de