Handel
Mobilcomputer erfassen Lagerbestände in Echtzeit

In der Möbelindustrie setzen immer mehr Unternehmen auf Mobilcomputer von Cipherlab als kostengünstige Alternative zu Computer Assisted Ordering (CAO)-Systemen. Dabei entdecken insbesondere Betriebe mit großen Lagerbeständen von über 20.000 Artikeln, dass tragbare Minicomputer mit integrierten Scannern bei weitem nicht nur für die alljährliche Inventur geeignet sind.

Anzeige

Die leicht bedienbaren Geräte funken dank integrierter Bluetooth- und WLAN-Konnektivität laufend aktuelle Bestandsinformationen in Echtzeit an die Basis. Somit sind sämtliche Mitarbeiter von Möbelhäusern vom Verkauf über die Disposition bis hin zur Verwaltung permanent auf dem gleichen, hochaktuellen Datenstand.

„In den USA werden Mobilcomputer mit Bluetooth und WLAN sowie integrierten Scannern in der Möbelbranche schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Und in Europa beobachten wir bei Cipherlab nun zunehmend, dass immer mehr Betriebe hierzulande diese effiziente Technik für sich entdecken“, berichtet Stefan Gerats, Sales Director Central Europe bei Cipherlab.

„Mit Blick auf die momentane wirtschaftliche Situation ist das nur all zu gut verständlich, da es für jedes Unternehmen natürlich bedeutend günstiger ist, die Aufgaben eines CAO-Systems von Mobilcomputern erledigen zu lassen, die sich schnell amortisieren.“

Weitere Informationen: http://de.cipherlab.com/catalog.asp?CatID=7

Cipherlab ist ein weltweit führender Anbieter bei der Entwicklung, Produktion und im Vertrieb von Produkten und Systemen zur automatischen Identifizierung, Datenerfassung und Datensammlung. → http://de.cipherlab.com/

Pressekontakt: Lewis Communications, Stefan Epler, Fritz-Vomfelde-Straße 34, 40547 Düsseldorf, 49 211 53883 209, stefane@lewispr.com → http://lewispr.com