Microsoft Lizenzmodel
Select Plus deckt Einsparungspotential auf

Microsoft wird sein Lizenzangebot für Unternehmen ab 250 PC-Arbeitsplätze weiter vereinfachen. Das Software-Unternehmen lässt sein bisheriges Select-Angebot auslaufen und konzentriert sich auf das Volumenlizenzmodell Select Plus. Die befristeten Select-Lizenzverträge werden ab 1. Juli 2011 nicht mehr neu ausgestellt.

Anzeige

Von Select Plus profitieren vor allem Mittelständler und Großunternehmen: Das Modell basiert auf einem konzernweiten, unbefristeten Lizenzvertrag mit einer einzigen Kunden-ID, der den dezentralen Einkauf und das Management von Software erleichtert. Das Select Plus-Angebot unterstützt zudem das unternehmensweite Software Asset Management (SAM), bietet automatisierte Rabattoptionen und eine umfangreiche Software Assurance (SA).

„Software ist ein wichtiges Asset in Unternehmen. Firmen müssen ihre bestehenden IT-Lösungen optimal managen und vorhandene Einsparungspotenziale realisieren, um einerseits Compliance-Richtlinien zu erfüllen und andererseits neu in innovative IT investieren zu können“, erklärt Marcel Schneider, Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH. „Select Plus“ bietet unseren Kunden mehr Transparenz. Durch die konzernweite einheitliche Kunden-ID haben Unternehmen jederzeit einen Überblick über die vorhandene IT und können Software dezentral zu attraktiven Konditionen einkaufen. Davon profitieren vor allem große Mittelständler und Konzerne mit Niederlassungen im Ausland oder Tochterunternehmen.“

Bestehende befristete Select-Verträge sind von den Veränderungen nicht betroffen. Sie laufen langfristig aus. Neuabschlüsse werden nach dem 30. Juni 2011 nicht mehr möglich sein. Unternehmen, die bisher das Select-Angebot nutzen, können jederzeit auf Select Plus wechseln.

Automatisierte Rabatte, einfaches SAM, bessere Software Assurance mit Select Plus

Das Select Plus-Modell bietet den Nutzern drei Vorteile:

  • Ein nachhaltiges Software Asset Management (SAM), mit dem Unternehmen den Software-Bestand besser verwalten, kontrollieren und schützen können: Denn laut dem Analystenhaus Gartner geben Firmen ohne effizientes SAM bis zu 60 Prozent zu viel für die Nutzung von Software aus. Select Plus hilft Einsparungspotenzial aufzudecken.
  • Eine verbesserte Software Assurance (SA): SA ist ein spezielles Wartungsangebot von Microsoft. Es umfasst unter anderem Trainingsangebote, Support, zusätzliche Lizenznutzungsvereinbarungen für zu Hause und direkten Zugang zu Nachfolgeversionen der lizenzierten Software.
  • Automatisierte Rabattierungen: Kaufen Unternehmen im Rahmen des Select Plus-Vertrages Software, fließen diese Lizenzen in die Rabattliste ein. Beim Erwerb weiterer Software zahlt das Unternehmen, sobald das nächst höhere Rabattlevel erreicht wird, automatisch weniger.

Nützliche Links

Pressekontakt: Fink & Fuchs Public Relations AG, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden, Telefon: +49 611 / 74131-0, Fax: +49 611 / 74131-20, info@ffpr.de