Rohde & Schwarz
Analysator ermittelt S-Parameter von Mehrtor-Testobjekten

Rohde & Schwarz hat seinen High-End-Netzwerkanalysator R&S ZVA67 um ein 4-Tor-Modell erweitert. Er ist der erste Netzwerkanalysator auf dem Markt mit vier Messtoren für den Frequenzbereich bis 67 GHz. Mit seiner hohen Dynamik (110 dB bei 67 GHz) und Ausgangsleistung (6 dBm bei 67 GHz) bietet er die erforderliche Flexibilität und Performance, um Komponenten und Module im Mikrowellen- und Millimeterwellenbereich zu charakterisieren.

Anzeige

Anwender in Forschung und Entwicklung können mit dem Analysator die S-Parameter von Mehrtor-Testobjekten schnell und präzise ermitteln. Die vier internen Signalquellen reduzieren zusätzlich die Komplexität und den Aufwand beispielsweise bei frequenzumsetzenden Messungen, da keine externen Signalgeneratoren nötig sind.

Die weltweit einzigartige Architektur des neuen R&S ZVA67 mit vier Toren, vier integrierten Signalquellen und acht Empfängern ermöglicht Messungen an Mehrtoren wie Mischern, Kopplern oder symmetrischen Messobjekten mit nur einem Gerät. Mit der hohen Ausgangsleistung von 6 dBm und dem weiten Power Sweep-Bereich von > 40 dB charakterisiert der R&S ZVA67 das Klein- und Großsignalverhalten an aktiven Komponenten.

Lineare und nichtlineare Messungen sind mit einem einfachen Messaufbau möglich. Dieser Vorteil zeigt sich zum Beispiel bei S-Parameter- oder Intermodulationsmessungen an Mischern und Verstärkern oder bei Gruppenlaufzeit- und Phasenmessungen an Up- und Down-Convertern.

Mit seinem Frequenzbereich bis 67 GHz deckt der 4-Tor-R&S ZVA67 auch den Bereich ab, in dem die drahtlose Übertragung vom Multimediadaten (wireless HDMI) geplant ist. Weitere Anwendungen finden sich im Bereich Aerospace für Inter-Satelliten-Kommunikation oder im Bereich Defence für Punktzu-Punkt-Kommunikationssysteme. Dank seiner hohen Messdynamik von 110 dB bei 67 GHz eignet sich der R&S ZVA67 zudem für Materialmessungen oder Microwave Imaging-Applikationen.

Mit Hilfe von Frequenzerweiterungsmodulen von Rohde & Schwarz lässt sich der Frequenzbereich des 4-Tor-Netzwerkanalysators auf über 325 GHz erweitern. Damit haben Anwender mit dem R&S ZVA67 hervorragende technische Voraussetzungen zur Hand, um bei der Entwicklung von Materialien und Technologien in höhere Frequenzbereiche vorzustoßen.

Der R&S ZVA67 mit zwei und vier Toren ist ab sofort bei Rohde & Schwarz erhältlich.

Weitere Informationen: www.rohde-schwarz.de/de/

Der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz ist ein führender Lösungsanbieter in den Arbeitsgebieten Messtechnik, Rundfunk, Funküberwachung und -ortung sowie einsatzkritische Funkkommunikation. Vor mehr als 70 Jahren gegründet ist das selbstständige Unternehmen mit seinen Dienstleistungen und einem engmaschigen Servicenetz in über 70 Ländern der Welt präsent.

Pressekontakt: Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, Adriana Olivotti, Mühldorfstr. 15, 81671 München, Telefon: +49 89 / 41 29-1 39 58, Adriana.Olivotti@rohde-schwarz.com