Hong Kong International Film & TV Market (FILMART)
Attraktive Kontaktbörse für Produzenten und Verleiher

548 Aussteller aus 29 Nationen waren auf dem diesjährigen Hong Kong International Film & TV Market (FILMART) im März dabei – 43 mehr als im vergangenen Jahr. Auch die Zahl der Besucher, die zur dreitägigen Fachmesse im Rahmen der Entertainment Expo in Hongkong kamen, stieg 2010 auf über 5.000 an.

Anzeige

Die Messe ist eine hervorragende Kontaktbörse für Produzenten, die die Rechte an bereits produzierten Kino- und Fernsehfilmen in anderen Märkten verkaufen möchten. Gleiches gilt für Verleiher, die auf der Suche nach attraktiven Filmangeboten, Showformaten oder Serienpakten für ihren heimischen Markt sind.

Gute Perspektiven für die Unterhaltungsbranche
Einer Umfrage unter 336 Filmschaffenden zufolge sind 80 Prozent der Ansicht, dass die Messe in Hongkong der Kontaktpunkt für Co-Produktionsmöglichkeiten mit China ist. Mehr als die Hälfte der Befragten hält Hongkong für den wichtigsten Umschlagplatz für den Handel mit Filmen und TV-Rechten von und nach China. Als Bereiche mit dem größten Wachstumspotenzial wurden digitale Unterhaltung sowie Film- und TV-Produktion genannt, Spitzenreiter sollen 3D Filme sein.

Christiane Raab, Film-Commissioner bei der Medienboard Berlin-Brandenburg war zum ersten Mal Aussteller auf der Fachmesse. Die Medienboard präsentierte die Hauptstadtregion Deutschlands zusammen mit Paris, Rom und Madrid an einem europäischen Gemeinschaftsstand unter dem Motto Capital Regions for Cinema.

Die Teilnahme sei für Medienboard zunächst ein Sondierungsbesuch ohne allzu große Erwartungen gewesen. Es habe sich aber schnell gezeigt, dass die Teilnahme für die Firma auch in Zukunft sinnvoll sein könne. Die europäischen Hauptstädte warben mit Location-Datenbanken, Fördergeldern für Co-Produktionen und Informationen zu Produktionsmöglichkeiten für Dreharbeiten in ihren Regionen.

Die EU unterstützte in diesem Jahr die Messepräsenz der insgesamt 17 europäischen Filmunternehmen mit einer halben Million Euro aus ihrem Media-Programm.

Weitere Informationen: http://www.hkfilmart.com/filmart

Das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), gegründet 1966, ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs. Mit einem weltweiten Netz von mehr als 40 Niederlassungen in rund 30 Ländern bietet das HKTDC eine Plattform für Geschäftskontakte mit China und Asien. Das HKTDC organisiert Messen und Ausstellungen sowie Business Missions, um Unternehmen den Kontakt mit Hongkong und dem chinesischen Festland zu ermöglichen. → www.hktdc.com/Germany

Pressekontakt: Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), Christiane Koesling, Kreuzerhohl 5-7, 60439 Frankfurt, 069 – 9 57 72 – 161, christiane.koesling@hktdc.org