IT Systems Management
neo42 unterstützt Betrieb von PC-Netzwerken

Vier langjährige Mitarbeiter des Softwareherstellers Matrix42 rund um den ehemaligen Vertriebsleiter Wolfgang Wengefeld verlassen das Unternehmen und gründen neuen IT-Dienstleister. Unter dem Namen neo42 will man auf Basis der Matrix42-Produkte vor allem den Mittelstand ab hundert PCs bedienen.

Anzeige

Marktkenner beobachten seit geraumer Zeit, dass Softwarehersteller im Markt für Systems Management ihren Direktvertrieb zunehmend auf größere Unternehmen ausrichten. Dadurch eröffnen sich Chancen für Dienstleister wie neo42, die Kunden ab einhundert vernetzten PCs adressieren und das komplette Leistungsportfolio – Lizenzvertrieb, Implementierung und Support – abdecken.

Das Wiehler Unternehmen setzt primär auf die Empirum-Produkte von Matrix42, die bereits in mehr als 1500 Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz kommen. Hier kann das Team um die beiden Geschäftsführer Wolfgang Wengefeld und Armin Steiner mit vier projekterfahrenen, ehemaligen Matrix42-Mitarbeitern einen enormen Vorteil gegenüber dem Mitbewerb einbringen.

Das neo42-Team bringt es zusammen auf mehr als dreißig Jahre Erfahrung in IT Systems Management und auf vierhundert erfolgreich abgeschlossene Empirum-Projekte.

Weitere Informationen: http://www.neo42.de/index.php?option=com_content&view=article&id=69&Itemid=72

Die neo42 GmbH mit Sitz in Wiehl, Nordrhein Westfalen, ist ein Lösungsanbieter, der sich auf den produktiven, kostenoptimierten Betrieb von PC-Netzwerken ab hundert Arbeitsplätzen spezialisiert hat. Dazu deckt neo42 ein breites Leistungsportfolio ab: angefangen bei der Softwareverteilung und Fernwartung von PCs, über IT Servicemanagement und Inventarisierung, bis hin zur automatisierten Betriebssystemmigration und Wiederherstellung personalisierter PC-Arbeitsplätze. → http://www.neo42.de

Pressekontakt: neo42 GmbH, Wolfgang Wengefeld, Hohefahrtstraße 14a, 51674 Wiehl, +49 (0) 2261 / 790 441, kontakt@neo42.de → http://www.neo42.de/index.php?option=com_content&view=article&id=64&Itemid=71