Studie
Maßgeschneiderter Messenservice steht im Vordergrund

Auf Messen ist eine größere Nachfrage nach Service zu verzeichnen. Besucher wünschen sich mehr Angebote in allen Phasen der Messe und stellen dabei die Befriedigung spezifischer Messebedürfnisse in den Vordergrund.

Anzeige

Das ist das Fazit einer Online-Umfrage, die vom X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign, Berlin Anfang 2010 unter großen und mittleren Unternehmen durchgeführt wurde.

Die Mehrheit der Teilnehmer ist sich darüber im klaren, daß die Bedeutung des Service auf Messen weiter wachsen wird und der eigene Erfolg nur durch entsprechende Investitionen in maßgeschneiderte Messeservices erreicht werden kann. Dominierende Themen für die Verantwortlichen sind die Differenzierung des Serviceangebotes nach Qualität und Nutzung sowie die Verbesserung des Servicenutzens für die Messebesucher.

Der Trend geht zum gezielten Angebot von Service zur Unterstützung der maßgeblichen Messeziele der Besucher: 1. Informationsbeschaffung, 2. Erfahrungsaustausch, 3. Wettbewerbsbeobachtung und 4. Know-how-Transfer

In der Rangliste wichtiger Messerservices der Zukunft rangieren deshalb nach Einschätzung der befragten Unternehmen Informations- und Beratungsservices vor Networking- und Weiterbildungsservices, gefolgt von Planungs- und Organisationsservices.

Die Ergebnisse der Umfrage können kostenlos auf der Internetseite des Instituts heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:

Das X [iks] ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen für die Entwicklung von zukunftsfähigem Service und dem Management kundenfokussierter Kommunikation in den Bereichen Marketing, Messe, Internet und Corporate Identity. Die Ergebnisse unserer Forschungen veröffentlichen wir in Form von Büchern, Ratgebern, Studien, Fachartikeln und Newsletter. → www.DieServiceForscher.de

Pressekontakt: X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign, Judith Blau, Wilhelm-Kuhr-Straße 87b, 13187 Berlin, 030/417 19 296, presse@DieServiceForscher.de →