IT Profits 6.0
Forum bietet Expertenwissen für Entscheider

Die IT Profits 6.0 zeigt vom 9. bis 10. Juni, wie kleine und mittlere Unternehmen mithilfe von Cloud Computing und Online-Marketing ihren Geschäftserfolg entscheidend voranbringen können. Auf dem zweitägigen Berliner Business-Treff für IT, Internet und Kommunikation erläutern renommierte Experten in rund 100 Vorträgen innovative Lösungen, Best-Pratices und aktuelle Trends der Branche.

Anzeige

Das IT Profits Forum wendet sich am 9. Juni mit den Themen Business Software as a Service, Infrastructure as a Service, Communication as a Service sowie Security as a Service und dem Specialpanel SAP Business ByDesign vorrangig an IT-Verantwortliche.

Die fünf Blöcke werden von zwei hochkarätigen Keynotes eingeleitet. Martin Gutberlet, Regional Vice President Sales von Gartner Germany rückt den Wandel in den Fokus und erläutert die Top 10 Business und Technologie Prioritäten für CIOs im Jahr 2010. Sie beruhen auf der Untersuchung Gartner Executive Program’s 2010 CIO Agenda, eine der größten ihrer Art. Er wird ferner erklären, ob und warum CIOs von KMUs und großen Organisationen ihre IT-Budgets wachsen, schrumpfen oder gleich bleibend sehen.

Anschließend wird Frank Sempert, Senior Program Executive, Europe von Saugatech Technology Inc. ein Resümee aus dem aktuellen Stand der Entwicklung von Cloud IT ziehen. Er spricht über Saugatuck Research, die Definition des Cloud-Stacks/-Ecosystem, die Entwicklung von Cloud IT, Services, Anwendungen und Märkte sowie über Analysen aus einer aktuellen Befragung. Dabei umreißt er den Markt der Anbieter, die Pläne der Industrie, Cloud IT zu adaptieren sowie die weitere Entwicklung bis etwa 2015.

Highlights zum Thema Business Software as a Service sind die Vorträge von Wolfgang Schmidt, Gründer der Intelligence AG und Beirat von ABAYOO sowie von Dr. Matthias Petri, Vorstand der Berliner StoneOne AG.

Besondere Spannung verspricht der 45minütige Battle Sage gegen Microsoft auf der Bühne. Unter dem Titel CRM-Systeme Live! lassen sich die zwei großen CRM-Anbieter vom Publikum und einem unabhängigen Berater auf die Finger schauen.

Experte Stephan Bauriedel stellt zunächst eine Mailingkampagne mit Kundenreaktion als typischen CRM-Best-Practice Prozess vor. Partner von Microsoft und Sage präsentieren live, wie ihre Software diesen CRM-Prozess durchgängig darstellt und das CRM nahtlos mit einem ERP-System verbindet. Die konkrete und anschauliche Darstellung ermöglicht den Besuchern, nachzuvollziehen, wie sie Zeit und Geld dank einer erfolgreichen Planung und Umsetzung sparen können.

Auf dem Panel zu SAP Business by Design zeigen Tom Weekend, Territory Sales Executive und Frank Kurz, Produktspezialist von SAP Deutschland AG & Co. KG was die umfassende On-Demand-Softwarelösung dem Mittelstand nach Markteinführung im Juli genau bieten wird.

Im Bereich Infrastructure as a Service können IT-Leiter beispielsweise von Michael Jores erfahren, wie ein sicherer und pragmatischer Ansatz zur Verwaltung klassischer Client-Server sowie virtueller und Cloud-Computing Umgebungen aussieht. Jones verantwortet den Linux-Vertrieb bei Novell in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Was Communication as a service bedeutet, vermittelt unter anderem Oliver Schwartz, Leiter der Unternehmenskommunikation von netviewer. Anhand von konkreten Einsatzbeispielen bei Unternehmen der verschiedensten Branchen zeigt er erfolgreiche Szenarien für den Einsatz von Webkonferenzen und Online-Support auf.

Welche Herausforderungen es in Bezug auf Sicherheit zu meistern gilt, wenn die interne IT durch Cloud Computing erweitert wird, präsentiert unter anderem Georg Lauer, Vice President Technical Sales der CA Deutschland GmbH. Er stellt im Block Security as a Service eine aktuelle Umfrage zu diesem Thema und moderne Managementlösungen vor, die teils selbst über die Cloud verfügbar sind.

Der zweite Tag am 10. Juni vermittelt Marketing- und Vertriebsprofis aktuelles Wissen in 36 Vorträgen. Im Bereich Online-Marketingkommen alle relevanten Aspekte zur Sprache: Von der Konzeption über spezielle Tools bis hin zu Analyse- und Evaluationsmöglichkeiten oder Hinweisen zu rechtlichen Regelungen. Dabei werden sowohl praktische Must-Do-Checklisten als auch Kampagnen vorgestellt.

Bei den Vorträgen zu E-Commerce stehen Web Analytics für eCommerce, Semantic-Web-based E-Commerce, Integrated Mobile Commerce, neue Wege der Online-Produktberatung und rechtliche Aspekte auf dem Programm.

Im Bereich Mobile Business Solutions stellen die Vortragenden unter Beweis, wie vielseitig und facettenreich die Möglichkeiten für ein innovatives Marketing sind. Die Vorträge zu Social Media kreisen um die Themen Twitter, virtuelle Welten, Personal Branding, Social Media Newsroom sowie Markt- und Wettbewerbsbeobachtung als SaaS-Lösung.

Die Besucher erfahren auch, welche Rechtsfallen Unternehmen und Mitarbeiter im Web 2.0 vermeiden müssen. Detaillierte Information und der Programmablauf sind im Internet unter www.it-profits.de im Bereich Für Besucher unter dem Menüpunkt Programm zu finden.

Die IT Profits ist das innovative Business-Event für IT, Internet und Kommunikation. Sie findet zum sechsten Mal in Berlin statt. Die Leitthemen der IT Profits 6.0 vom 9. bis 10. Juni 2010 sind Cloud Services und Online-Marketing. Im Fokus stehen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die IT Profits zeichnet sich durch ein besonderes Raumkonzept aus, wodurch der Austausch und Dialog der Teilnehmer und Besucher gefördert wird. Zur IT Profits 6.0 werden rund 4.000 Besucher, über100 Vorträge und etwa 150 teilnehmende Unternehmen erwartet.

Pressekontakt: Messe Berlin GmbH/IT Profits, Astrid Ehring, Messedamm 22, 14055 Berlin, Telefon +49 30 / 30 38-22 75, ehring@messe-berlin.de