PNO Inkasso
Schnittstelle ermöglicht direkte Übergabe von Mahnprozessen

Die PNO Inkasso AG aus Deggendorf, ein Spezialist für das automatisierte Forderungsmanagement von Online-Shops, hat ihre Zusammenarbeit mit dem ERP-Softwarehersteller Actindo ausgeweitet: Ab sofort können Online-Händler ihre Mahnprozesse direkt aus dem Actindo ERP-System heraus über eine neue bidirektionale Schnittstelle mit nur einem Mausklick an PNO Inkasso übergeben.

Anzeige

Damit sparen sich Shop-Betreiber ein aufwändiges, zeit- und personalintensives Mahnverfahren und können gleichzeitig ihre Mahnerfolge auch bei Kleinstforderungen deutlich erhöhen.

Online-Händler, die das Actindo ERP-System nutzen, haben die Möglichkeit, die Übernahme des Forderungsmanagements durch PNO als eigene Mahnstufe zu definieren und vollautomatisch an PNO zu übergeben. Alternativ kann die Weitergabe des Mahnprozesses zu einem frei definierbaren Zeitpunkt mit einem Mausklick direkt aus Actindo heraus erfolgen.

Weitere Informationen:

Die PNO Inkasso AG aus Deggendorf setzt sich für die finanziellen Interessen ihrer Kunden ein. Unter der Leitung von Martina Eder, Alfons Winhart und Stefan Winhart arbeiten insgesamt 15 Mitarbeiter für das Forderungsmanagement der Mandanten. → www.pno-inkasso.de

Pressekontakt: Möller Horcher PR GmbH, Marco Pfohl, Ludwigstr. 74, 63067 Offenbach, +49 (0)69/809096-56, marco.pfohl@moeller-horcher.de → www.moeller-horcher.de