Regionales Rechenzentrum Erlangen
Webkongress thematisiert Komplexität im Internet

Die Zeit der einfachen Webseiten ist endgültig vorbei: heute sind komplexe Angebote mit vielfältigen interaktiven Funktionen ein Muss. Wie sich dies professionell und benutzerfreundlich umsetzen lässt, darüber tauschen sich Experten beim dritten Webkongress des Regionalen RechenZentrums Erlangen (RRZE) der Universität Erlangen-Nürnberg aus.

Anzeige

Die Veranstaltung findet am 7. und 8. Oktober in der Langen Gasse 20, Nürnberg, statt. Die Anmeldung zum Frühbucherpreis ist ab sofort möglich, Vorträge können bis zum 31. Mai eingereicht werden.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Entwickler und Betreuer von Webangeboten an Hochschulen, städtischen, kommunalen und staatlichen Einrichtungen. Sie ist nicht kommerziell ausgerichtet, sondern soll den Teilnehmenden eine unabhängige Plattform zum Meinungs- und Gedankenaustausch zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen: http://www.webkongress.uni-erlangen.de

Das Regionale RechenZentrum Erlangen (RRZE) sorgt seit Jahrzehnten für eine funktionierende IT-Infrastruktur an der Universität Erlangen-Nürnberg. Das Webteam des RRZE betreut über 600 verschiedene Internetauftritte der Universität, zugehöriger Einrichtungen und Kooperationen im öffentlichen Dienst. Auszeichnungen: BIENE-Award in Gold; Deutscher Multimedia-Award → http://www.rrze.uni-erlangen.de/

Pressekontakt: Regionales RechenZentrum Erlangen (RRZE), Martina Schradi, Martensstraße 1, 91058 Erlangen, 09131-8520805, martina.schradi@rrze.uni-erlangen.de