Bussmann
Logistiker bietet CO2-freundliche Transporte

In der Transport- und Logistikbranche entwickelt sich die Reduzierung der Treibhausgase immer stärker zu einem echten Wettbewerbsfaktor. Die Hermann Bussmann GmbH hat jetzt mehrere Photovoltaik-Anlagen auf den firmeneigenen Service- und Lagerhallen errichtet. Damit bietet das Logistikunternehmen seinen Kunden die Möglichkeit, ihre eigene CO2-Bilanz zu verbessern.

Anzeige

Das Logistikunternehmen spart mit der Anlage jährlich etwa 200.000 Kilogramm Kohlendioxid ein. Neben dem Bau einer Solaranlage investierte Bussmann jüngst in ein neues Telematiksystem. Insgesamt 80 Lkw wurden mit dem Bordcomputer CarCube von Punch Telematix ausgestattet.

Darüber hinaus stattete Bussmann als einer der ersten Logistikdienstleister seinen Fuhrpark mit zwölf EEV-Lkw (Enhaced Environ-mentally Friendly Vehicle) aus. Diese emissionsarmen Fahrzeuge übertreffen sogar die Abgasqualität der seit Oktober 2008 gültigen Euro-5-Norm.

Bussmann sieht sich in seinem Kurs bestätigt: „Zahlreiche Kunden haben uns bereits eine positiv Rückmeldung gegeben. Das sehen wir als Ansporn, kontinuierlich nach weiteren CO2-Einsparmöglichkeiten Ausschau zu halten“, so Jens Bussmann, Geschäftsführer der Hermann Bussmann GmbH.

Weitere Informationen:

Die Hermann Bussmann GmbH ist ein mittelständisches Logistikunternehmen mit Sitz im westfälischen Vreden. Zum Leistungsspektrum gehören die Geschäftsbereiche Internationale Spedition, Logistik Services sowie Recycling & Entsorgung. →

Pressekontakt: Sputnik – Agentur für Medienarbeit, Markus Sigmund, Hafenstraße 64, 48153 Münster, 0251 – 625561-21, sigmund@sputnik3000.de