Ausbildungsberufe
Handwerk muss für Nachwuchs werben

Mit einer auf fünf Jahre angelegten Werbekampagne sucht das Handwerk in Deutschland nach geeignetem Nachwuchs. „Wir haben uns zu dieser Kampagne entschlossen, weil wir sehen, dass aufgrund der demografischen Entwicklung einen sehr großen Bedarf an Nachwuchskräften haben“, sagte Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin, im Interview mit dem MittelstandsWiki.

Anzeige

Zudem sei das Handwerk gerade bei jungen Menschen entweder nicht bekannt oder beliebt. Daher solle mit der Kampagne zum einen aufgeklärt werden, zum anderen wolle man auch das Image des Handwerks aufpolieren.

Zu den gelungensten Slogans der Kampagne zählte Schwarz den Spruch Das Handwerk – die Wirtschaftsmacht von nebenan: Damit würden zwei Dinge deutlich: „Einmal die Größe dieses Wirtschaftszweiges. Wir reden hier über fünf Millionen Menschen, die im Handwerk arbeiten. Zudem werden Hunderttausende von Lehrlingen ausgebildet“, betonte Schwarz und fügte hinzu: „Auf der anderen Seite ´menschelt´ es in diesem Wirtschaftszweig auch – und deshalb von nebenan!“.

Pressekontakt: just 4 business GmbH, Thomas Jannot, Kranzhornstr. 4b, 83043 Bad Aibling, Telefon +49 8061 91019, E-Mail projekt@mittelstandswiki.de, www.mittelstandswiki.de