DFGE
Rechner kalkuliert CO2-Emissionen von Transporten

Die DFGE, Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie, entwickelte speziell für Logistik-Unternehmen den e3 Emissionsrechner, ein plattformunabhängiges Software-Tool, das basierend auf der Berechnungsmethode ISO 14000ff für Speditionen die Treibhausgasemissionen pro Auftrag ausweist.

Anzeige

Nutzer können nun mit dem e3 Emissionsrechner den gesamten Transportprozess im Modalsplit darstellen, die CO2-Emissionen der Lkw-, Bahn, Schiffs- und Flugtransporte transparent und valide berechnen und die Ergebnisse an Auftraggeber, Kunden oder andere Interessierte weiter geben.

In der einfach zu bedienenden Oberfläche des e3 Emissionsrechner können bereits während der Angebotserstellung verschiedene Szenarien berechnet und die entstehenden Emissionen in Balkendiagrammen dargestellt werden.

Die nutzergeführte Formulareingabe erfordert kaum Schulungsaufwand und ermöglicht den Anwendern die schnelle Berechnung des Carbon Footprints. Die ermittelten Treibhausgase pro Transport können als Zertifikat im PDF Format mit dem Qualitätssiegel der DFGE ausgegeben und optional an das Corporate Design des Logistik-Anbieters angepasst werden.

Weitere Informationen:

Die DFGE – Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie – wurde 1999 als ein Spin-Off der Technischen Universität München gegründet und liefert Antworten auf Fragen zur ökologischen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, internationalen Normen und Klimaschutz. Die DFGE bietet Unternehmen Consulting und Auditing Services, um eine grüne Vision zu realisieren und in die Geschäftsprozesse zu integrieren. → http://www.dfge.de

Pressekontakt: DFGE, Andrea Kimpflinger, Kreitstraße 5, 86926 Greifenberg, +49 8192 9973320, ak@dfge.de →