5. OSMC Conference
Aktuelles zu Open Source Monitoring

In wenigen Wochen startet die fünfte Konferenz zum Thema Open Source Monitoring Lösungen, speziell Nagios. Nach einem erfolgreichen Call for Papers wurde heute das Vortragsprogramm der 5. Open Source Monitoring Conference 2010 veröffentlicht, welche vom 06. – 07. Oktober 2010 in Nürnberg stattfindet.

Anzeige

Das Programm lässt eine vielseitige und hochkarätige Konferenz erwarten. Bekannte Open Source Koryphäen wie z.B. Michael Medin, der zum Thema NSClient++ referieren wird oder Wolfgang Barth mit Themen wie Merlin – status quo sind dieses Jahr mit dabei. Daneben werden Beispiele aus der Praxis aufgezeigt: Dr. Johannes Mainusch, der als Vice President Operations bei der XING AG arbeitet, betreut dort den Betrieb und die technische Entwicklung der XING-Plattform. Dabei handelt es sich um eine High-Traffic-Site mit über 9 Millionen Mitgliedern weltweit.

„Im Rahmen der Veranstaltung wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, sich durch interessante Diskussionen und Vorträge über die neuesten Trends und Fortschritte im Bereich Open Source Monitoring zu informieren. Durch die vorgestellten Best Practices kann sich zudem das aktuellste Know-how für die tägliche Praxis angeeignet werden“, erklärt Julian Hein, Geschäftsführer der Netways GmbH.

Wer auf der diesjährigen Konferenz dabei sein möchte, kann zwischen drei verschiedenen Leistungspaketen mit oder ohne Übernachtung zu Preisen zwischen 850,00 EUR – 1.029,00 EUR wählen und sich über das Anmeldeformular einen der Plätze sichern.

Weitere Informationen: www.netways.de/osmc

Die Netways GmbH unterstützt seit mehr als 15 Jahren Unternehmen beim Management komplexer, heterogener IT Umgebungen. Die angebotenen Lösungen und High-End Services auf der Basis von Linux und Open Source Tools ermöglichen den störungsfreien Betrieb von Netzen, Servern und Applikationen. → www.netways.de

Pressekontakt: Netways GmbH, Manuela Pirner, Deutschherrnstraße 15-19, 90429 Nürnberg, 09119288525, manuela.pirner@netways.de