Qualitätssicherung
IPM visualisiert Messwerte als Kurven

Qualitätssichernde Kurvenanalysen in der Schraubtechnik sowie in weiteren Fertigungsprozessen unterstützt die CSP GmbH & Co. KG mit ihrem Produkt IPM. Nur wenn die Messwerte aus einem Schraubvorgang als Kurve dargestellt sind, können sowohl die Produktion als auch die Qualitätssicherung den Verarbeitungsschritt prüfen und analysieren.

Anzeige

Kurven ermöglichen eine zuverlässige Aussage darüber, wie die Verschraubung tatsächlich verlaufen ist. IPM, eine Lösung für integriertes Prozessdatenmanagement, verarbeitet für die Darstellung von Kurven alle Werte, die von der angebundenen Schraubanlage an die Software gemeldet werden. Je nach Hersteller können sowohl Messwerte im NIO-Fall als auch im IO-Fall übertragen und in der Kurvenanalyse berücksichtigt werden.

Die Anwendung unterstützt die Werker insbesondere bei Produktionsanläufen dabei, Verschraubungen anhand der Kurvenanalyse zu prüfen und für den Serienprozess gegebenenfalls entsprechende Parameter anzupassen. Daneben ist IPM auch ein unverzichtbares Werkzeug für die stetige Verbesserung von Verschraubungsprozessen. Die Funktionalität Kurvennavigator ermöglicht es, bis zu 50 Kurven übereinander darzustellen und zu vergleichen.

„Auch wenn bei einem Schraubvorgang alle Istwerte innerhalb der Toleranzgrenze waren, kann es unter Umständen trotzdem zu Problemen mit dem Produkt kommen. Um dies festzustellen, reichen einfache Messwerte und der Statusbericht der Schraubanlage nicht aus“, erläutert Alexander Cocev, bei CSP Produktmanager Prozessdatenmanagement. „Erst über die Darstellung als Kurve kann der fachkundige Nutzer erkennen, welche Parameter gegebenenfalls neu justiert werden müssen.“

Minimal liefert eine Schraubanlage Messzeit, Status, Identnummer, Drehmoment und den Winkel-Messwert an IPM, um daraus entsprechende Kurven zu generieren. Im Idealfall werden weitere Messdaten übertragen. Hierzu gehören dann etwa Zeit, Schwellmoment inklusive aller Sollwerte und Toleranzen sowie auch Informationen zur Anlage und zum Werkzeug.

Weitere Informationen: http://www.csp-sw.de/

Die CSP GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support. Rund um die Produktlinie IPM (Integrated Processdata Management), das Prozess- und Messdatenerfassungssystem bietet CSP Unternehmen der produzierenden Industrie ein weitreichendes Dienstleistungsangebot. → http://www.prozessdatenmanagement.de

Pressekontakt: Walter Visuelle PR GmbH, Markus Walter, Rheinstraße 99, 65185 Wiesbaden, 0611-238780, info@pressearbeit.de → http://www.pressearbeit.de