BrandMaker
PIM-Lösung verwendet Produktdaten auch für Werbung

BrandMaker, ein Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen, präsentiert die neue Version 5.0 seiner BrandMaker MRM-Suite. Highlight von BrandMaker 5.0 ist das neue Modul BrandMaker PIM (Product Information Management). Es unterstützt Produkt Manager bei der ausgabeneutralen Erfassung, Verwaltung und crossmedialen Bereitstellung von Produktdaten.

Anzeige

So stehen Anwendern, wie z.B. Händlern, neben den Metadaten insbesondere die zu einem Produkt gehörenden Werbetexte mit entsprechendem Bildmaterial zur Verfügung und können unmittelbar in Anzeigen und anderen Werbemitteln verwendet werden.

Anders als klassische PIM-Systeme macht BrandMaker dadurch Produktdaten auch in der Werbung nutzbar. Bei der Entwicklung seiner PIM-Lösung hat BrandMaker besonderen Wert auf ein modernes, anwenderfreundliches Tool sowie auf die System-Flexibilität gelegt.

Workflows, die während der Produktdatenpflege durchlaufen werden müssen, lassen sich ebenso wie die zu erfassenden Inhalte in Datenblättern unternehmensspezifisch konfigurieren. Sowohl bei der Gestaltung des Workflows als auch bei den Datenblättern kann sich ein Anwenderunternehmen BrandMaker PIM individuell zuschneiden – und das benutzerfreundlich per Drag & Drop und ohne jegliche Programmierarbeit.

In der Version 5.0 hat BrandMaker zudem das Web-to-Print Modul komplett überarbeitet. So garantiert die verbesserte Benutzerführung im Individualisierungs-Editor noch mehr Übersichtlichkeit und erleichtert den Anwendern die Erzeugung individualisierter Dokumente.

Weitere Informationen:

Die BrandMaker GmbH mit Hauptsitz in Karlsruhe ist der führende Anbieter von MRM-Systemen in Europa und beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. → www.brandmaker.com

Pressekontakt: BrandMaker GmbH, Yasemin Czechowski, Rüppurrer Str. 1, 76137 Karlsruhe, +49 (0)721/2012519-24, yasemin.czechowski@brandmaker.com