GN Netcom
Jabra Headsets verbessern Sprachakustik

Alarmierende Zahlen zum telefonischen Kundenservice legt jetzt eine aktuelle Studie von Empirix vor: Von 3.900 Verbrauchern in Deutschland gaben 79 Prozent an, dass die akustische Qualität bei Telefonaten mit Unternehmen schlecht sei, 68 Prozent von diesen wechselten daraufhin den Anbieter.

Anzeige

Vermeiden lässt sich diese massive Abwanderung durch einfache Hilfsmittel für professionelle Telefonie: Wideband-Headsets, wie sie GN Netcom anbietet.

Wideband-Headsets arbeiten mit einem erweiterten Frequenzband von 150 bis 6.800 Hertz, das erheblich mehr Nuancen der menschlichen Stimme zum Tragen kommen lässt. Hierdurch verstehen Kunden die Mitarbeiter in Unternehmen nicht nur besser, die Mitarbeiter können auch durch gezielten Einsatz ihrer Stimme beim Kunden besser punkten.

Unterstützt wird dieser positive Effekt zusätzlich durch das optimal positionierte Mikrofon und durch die entspanntere Körperhaltung des Mitarbeiters. Er hat durch das Headset beide Hände frei, sitzt aufrecht, kann bei Bedarf stehen und – insbesondere wenn er ein drahtloses Modell verwendet – sogar umhergehen.

Schnurgebundene Modelle wie das Jabra BIZ 2400 sind hierbei ebenso wegweisend wie schnurlose Headsets beispielsweise der Jabra PRO 9400-Serie mit DECT und der Jabra GO 6400-Serie mit Bluetooth. Zahlreiche Headsets sind zudem bereits für die akustisch besonders anspruchsvollen Unified Communications-Lösungen verschiedener Hersteller zertifiziert.

Weitere Informationen: http://www.jabra.com/

Mit dem Markennamen Jabra ist GN Netcom der führende Experte innovativer Headsetlösungen. Mit rund 900 Mitarbeitern und weltweiten Vertriebsniederlassungen entwickelt, produziert und vermarktet GN Netcom ein umfangreiches Produktportfolio schnurgebundener und schnurloser Modelle für professionelle Anwender in Contact-Center- und Büro-Umgebungen sowie schnurloser Headsets für die Mobiltelefonie. → http://www.jabra.com/de

Pressekontakt: Namu-PR, Frauke Kaltenbrunner-Schütz, Geibelstr. 4, 30173 Hannover, 0511-4378-998, fs@namu-pr.de →