InnovationsAllianz
Produktionsoptimierung und Materialeffizienz im Metallbau

Unter dem Titel Produktionsoptimierung und Materialeffizienz im Metallbau lädt die InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen Unternehmen und Wissenschaftler zu einer Dialog-Veranstaltung ein.

Anzeige

Sie findet am Montag, 20. September, von 17.00 bis etwa 19.30 Uhr im Direct Manufacturing Research Center (DMRC) der Universität Paderborn (Mersinweg 3, 33098 Paderborn) statt. Vorgestellt werden technologiegestützte und branchenunabhängige Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung in Produktionsprozessen.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe, bei der NRW-weit mehrere erfolgreiche Beispiele für die Zusammenarbeit von Hochschulen und mittelständischen Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau präsentiert werden. Ziel der Kooperationen ist es, angesichts des globalen Wettbewerbs die Effizienz im Produktionsprozess zu steigern, ohne dabei Qualitätsverluste hinnehmen zu müssen.

Die Veranstaltungsreihe findet in Zusammenarbeit mit dem Cluster Produktion NRW und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) statt. Mit über 190.000 Beschäftigten sind Betriebe in Maschinenbau und Produktionstechnik die größten industriellen Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr erzielten sie landesweit einen Umsatz von mehr als 36 Milliarden Euro.

Weitere Veranstaltungen finden von September bis Dezember in Münster, Ennepetal, Witten und Gevelsberg statt. Die Teilnahme ist jeweils kostenfrei, aus Platzgründen ist jedoch eine Anmeldung ratsam.

Weitere Informationen:

Die InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen wurde 2007 gegründet. In ihr arbeiten derzeit insgesamt 29 Hochschulen und vier Hochschul-Transfergesellschaften zusammen. Ziel ist es die Forschungskapazitäten der Hochschulen effektiver zu nutzen und in Kooperationen mit Unternehmen die Entwicklung neuer bzw. die Optimierung bestehender Technologien, Produkte und Anwendungen zu fördern. → http://www.innovationsallianz.nrw.de

Pressekontakt: Fachhochschule Dortmund, Prof. Dr. Gisela Schäfer-Richter, Sonnenstraße 96, 44139 Dortmund, (0231) 9112-101, presse@inno-nrw.de →