Kreditmärkte im Internet
Unternehmerinnen bei Kreditvergabe erfolgreicher

Unternehmerinnen haben auf Internet-Kreditmärkten offenbar bessere Chancen als in herkömmlichen Bankfilialen. „Frauen können ihren Kreditwunsch und den geplanten Verwendungszweck für das Darlehen offenbar wesentlich besser beschreiben“, sagte DIW-Finanzexpertin Nataliya Barasinska im Interview mit dem MittelstandsWiki.de.

Anzeige

„Wahrscheinlich liegen die Gründe für Ablehnungen in den Filialen bei gängigen Klischees. Bei Unternehmerinnen erwartet man geringe Erfolgschancen und bei einer Kreditvergabe ist natürlich Erfolg in der Firma eines der wesentlichsten Merkmale.“

Für die DIW-Studie wurde hauptsächlich die Vergabe von Geschäftskrediten bei der Plattform smava.de untersucht. Zwar seien Geschäftskredite im Netz noch nicht so weit verbreitet wie Darlehen für private Anschaffungen. Dennoch wurden etwa 44 Geschäftskredite pro Monat vermittelt, bei denen Frauen besser abschnitten.

Zugleich offenbart die Studie einen Nachteil für kleine und mittlere Unternehmen bei Krediten im Netz, sagte Nataliya Barasinska: „Die Obergrenze für ein Darlehen bei smava liegt bei 50.000 Euro. Für einen mittelständischen Betrieb ist diese Summe nicht immer ausreichend.“

Pressekontakt: just 4 business GmbH, Thomas Jannot, Kranzhornstr. 4b, 83043 Bad Aibling, Telefon +49 8061 91019, E-Mail projekt@mittelstandswiki.de, www.mittelstandswiki.de