Photovoltaic
Jenoptik präsentiert effizientere Lasersysteme

Die Sparte Laser & Materialbearbeitung zeigt auf der European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (PVSEC) in Valencia, Spanien, einen neuen leistungsstärkeren infraroten Scheibenlaser für die Solarzellenbearbeitung sowie eine modulare Laseranlage zur Effizienzsteigerung kristalliner Solarzellen.

Anzeige

Der neue leistungsstarke infrarote Scheibenlaser JenLas disk IR70 erfüllt vor allem die hoch spezifizierten Anforderungen der neuen Herstellungstechnologien in der Photovoltaik, die durch die Verlegung der Kontakte auf die Rückseite der Solarzellen deren Effizienz erhöhen.

Bei den herkömmlichen Verfahren sind die Kontakte auf der Vorderseite angebracht und beschatten damit Fläche, die nun für die Sonneneinstrahlung zur Verfügung steht. Neben der Kontakteinbringung auf der Zellenrückseite mittels Laserbohren eignet sich der neue Jenoptik-Laser auch für das Markieren von Wafern, das Dotieren der Zellen sowie die Kantenisolation von Wafern. Die Pulslänge der Laser kann unabhängig von der Repetitionsrate eingestellt werden.

Darüber hinaus stellt Jenoptik in Valencia dem Fachpublikum eine modulare Laseranlage der Produktfamilie Jenoptik Votan Solas 1800/3600 vor, in der je nach Kundenwunsch, verschiedene Laserbearbeitungs-Prozesse für kristalline Solarzellen integriert werden können.

Das sind zum Beispiel das Bohren von Löchern, das selektive Emitterdotieren, das Abtragen von dielektrischen Schichten, die Laserkantenisolation, das Laserkontaktfeuern und das thermische Laserstrahlschneiden. Als vollautomatische Produktionsmaschine kann die Anlage bis zu 3.600 Wafer pro Stunde bearbeiten und ist in bestehende als auch neu entstehende Produktionslinien integrierbar.

Jenoptik ist vom 6. bis 9. September auf der PVSEC in Valencia, Spanien: Level 2, Halle 4, Stand A8.

Weitere Informationen: http://www.jenoptik.com/

In der Sparte Laser & Materialbearbeitung beherrschen wir die komplette Wertschöpfungskette der Lasermaterialbearbeitung und zählen zu den führenden Anbietern – von der Laserstrahlquelle bis zur komplexen Laserbearbeitungsanlage. → www.jenoptik.com/lm

Pressekontakt: Jenoptik Lasers & Material Processing, Denise Thim, Göschwitzer Str. 29, 07745 Jena, +49 3641 65-4300, info.lm@jenoptik.com → http://www.jenoptik.com/Internet_DE_Impressum?opendocument&l=Internet_DE&ccm=900070040