Remis
Abdeckung macht Kühltruhen klimatauglich

Klimafreundliche Tiefkühlkost? Da sträubt sich die ökologische Verbraucherseele. Doch die Kölner Remis GmbH zeigt im Oktober auf der Chillventa 2010, wie es geht. Mit energiesparenden Glasabdeckungen für Kühlmöbel kann der Lebensmittelhandel bis zu 50 Prozent der Energiekosten, dem bedeutendsten Posten der Betriebskosten einsparen.

Anzeige

Auf Grund der kurzen Amortisationszeiten und der hohen Akzeptanz beim Verbraucher setzt sich die klimafreundliche Energiespar-Maßnahme schnell am Markt durch.

Über die Hälfte der Energiekosten entfällt im Lebensmittelhandel auf die Kühlregale und -truhen, in denen die Frischwaren angeboten werden. Ein Großteil der Kühlenergie entweicht jedoch ungehindert, da die Supermarktregale im Gegensatz zum Kühlschrank zuhause nicht verschlossen sind.

Die Kölner Remis GmbH erkannte das enorme Energiespar-Potential und entwickelte elegante Glasabdeckungen, mit denen bis zu 50 Prozent der Energiekosten eingespart werden kann.

Da der Energieverbrauch im Lebensmittelhandel die Hälfte der Betriebskosten ausmacht, ist die Einsparung bei diesem Posten außerdem außerordentlich wirtschaftlich. Die Amortisationszeiten liegen in der Regel unter drei Jahren.

Weitere Informationen: http://www.remiglas.de/produkte.html

Die Kölner Remis GmbH entwickelt und vertreibt Glasabdeckungen für Kühlmöbel im Lebensmitteleinzelhandel. Durch eine spezielle Wärme reflektierende Beschichtung reduzieren Remis-Glasabdeckungen den Kühlenergieverbrauch um über 50 Prozent. Aufgrund des großen Energiespareffektes, der sich erzielen lässt, haben sich Abdeckungen für Kühlmöbel in Deutschland inzwischen flächendeckend durchgesetzt. → www.remis.de

Pressekontakt: Solar Consulting GmbH, Sabine Lübke, Emmy-Noether-Straße 2, 79110 Freiburg, 0761-38096826, luebke@solar-consulting.de