Schutzgut.de
Bilsomat-Spender erleichtern Gehörschutz

Lärmschwerhörigkeit gehört zu den häufigsten Berufserkrankungen. Beträgt der durchschnittliche Lärmpegel am Arbeitsplatz nach dem Ausschöpfen technischer und organisatorischer Maßnahmen mehr als 80 db(A) so hat der Arbeitgeber persönlichen Gehörschutz zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Bei Dauerlärm haben sich Gehörschutz-Stöpsel bewährt, da diese bei längerer Verwendung angenehmer zu tragen sind, als Kapselgehörschützer.

Ein häufiges Problem bei der Verwendung von Gehörschutz-Stöpseln ist die Verfügbarkeit innerhalb der Lärmbereiche. Eine Einzelausgabe über Magazin oder Meisterbüro ist aufwändig und in der Praxis vergessen die Mitarbeiter ihren Gehörschutz oft.

Als ideale Verteilerlösung eignen sich die neuen Bilsomat-Gehörschutz-Spender, welche wahlweise als Stand- oder Wandgerät genutzt werden können.

Der Online-Arbeitsschutz-Shop Schutzgut.de bietet aktuell mit 400 Paar Gehörschutz-Stöpseln gefüllte Bilsomat-Spender. Die weichen PU-Schaumstoff-Stöpsel Bilsom 303 können mit Hilfe der in den Lärmbereichen positionierten Dispenser stets sauber und kontrolliert ausgegeben werden.

Dazu erklärt Olaf Harmuth, Geschäftsführer von Schutzgut.de: „Der Bilsomat verfügt über eine transparente Glocke, so dass eine permanente Füllstandskontrolle möglich ist. So kann der Spender rechtzeitig nachgefüllt werden. Idealerweise kann dieser Gehörschutzspender nicht nur mit den gängigen Bilsom 303S und 303L Gehörschutz-Stöpseln verwendet werden. Weitere Gehörschutz-Stöpsel-Sorten, wie Matrix, Max Lite, Laser Lite usw. sind kompatibel. In vielen Bereichen hat es sich bewährt zwei Spender mit verschiedenen Stöpseln nebeneinander zu montieren, so dass der jeweilige Mitarbeiter über eine Wahlmöglichkeit verfügt.“

Über Schutzgut.de können die gefüllten Spender und Nachfüllpackungen ab sofort bestellt werden.

Weitere Informationen: http://www.schutzgut.de/gehoerschutz/gehoerschutzstoepsel/bilsomat-gehoerschutzspender-mit-400-pa-stoepsel-303.php

Schutzgut Arbeitsschutz ist Spezialist für persönliche Schutzausrüstungen und Erste Hilfe Materialien. Das Unternehmen versorgt von seinem Sitz in Munster – im Herzen der Lüneburger Heide – Industrie, Handwerk, Ärzte, Apotheken, Landwirte, Städte und Gemeinden. → www.schutzgut.de

Pressekontakt: Schutzgut e.K. Arbeitsschutz, Olaf Harmuth, Bernsteiner Weg 5 b, 29633 Munster, 05192 979857, oharmuth@schutzgut.de → http://www.schutzgut.de/impressum.php