Unified Communications-Headset
Jabra GO 660 koordiniert automatisch Lautstärken

Bis zu 24 dB weniger Hintergrundgeräusche beim Telefonieren bietet das neue Jabra GO 660: Das Bluetooth-Modell arbeitet mit der von GN Netcom entwickelten Noise Blackout Extreme-Technologie und passt die Empfangslautstärke automatisch den Umgebungsgeräuschen an.

Anzeige

GN Netcom liefert das multiuse-fähige Modell zusammen mit dem Bluetooth USB-Adapter Jabra LINK 320 aus: Über ihn verbindet sich das Headset gleichzeitig mit dem PC. Dadurch hält das Jabra GO 660 zwei Verbindungen parallel aufrecht, wechselt nahtlos zwischen diesen und passt sich gut in Unified Communications-Lösungen ein.

Im neuen Jabra GO 660 hat GN Netcom zwei Mikrofone und digitale Signalprozessoren verbaut: Umgebungsgeräusche erkennen beide Mikrofone gleichzeitig und blenden sie mit Hilfe digitaler Signalprozessoren aus. Tonsignale vom Mund hingegen werden verstärkt.

Das Jabra GO 660 verbindet sich via Bluetooth mit bluetooth-fähigen Mobiltelefonen und mit dem PC über den mitgelieferten Jabra LINK 320 USB-Bluetooth-Adapter. Damit lassen sich über ein einziges Headset wahlweise Gespräche vom Mobiltelefon oder dem PC führen, Radio hören und Musik streamen.

Der Jabra LINK 320 USB-Bluetooth-Dongle ist Plug&Play-fähig und mit Windows XP/Windows Vista/Windows 7 und führenden Softphone-Clients wie Skype, Cisco Communicator und Microsoft Office Communicator 2007 kompatibel.

Weitere Informationen: http://www.jabra.com/

Mit dem Markennamen Jabra ist GN Netcom der führende Experte innovativer Headsetlösungen. Mit rund 900 Mitarbeitern und weltweiten Vertriebsniederlassungen entwickelt, produziert und vermarktet GN Netcom ein umfangreiches Produktportfolio schnurgebundener und schnurloser Modelle für professionelle Anwender in Contact-Center- und Büro-Umgebungen. → http://www.jabra.com/

Pressekontakt: Namu-PR, Frauke Kaltenbrunner-Schütz, Geibelstr. 4, 30173 Hannover, 0511-4378-998, fs@namu-pr.de →