Infrastructure as a Service (IaaS)
Oracle Cloud API verwaltet Infrastrukturen effizient

Oracle bestätigt sein Bekenntnis zu kompletten, offenen und integrierten Cloud-Computing-Angeboten und hält ab sofort mit dem Oracle Cloud Resource Model Application Programming Interface (Oracle Cloud API) eine Lösung für die Verwaltung der Cloud-Computing-Infrastruktur bereit.

Anzeige

Um das Engagement für offene Standards zu verstärken, hat Oracle die Oracle Cloud Elemental Resource Model API, eine Teilmenge der Oracle Cloud API, der Distributed Management Task Force (DMTF) vorgelegt. Die Oracle Cloud Elemental Resource Model API soll dann Eingang finden in den von der DMTF vorgeschlagenen Infrastructure as a Service (IaaS) Cloud API Standard. Die Oracle Cloud API Specification ist auf der Website desOracle Technology Network verfügbar.

Sushil Kumar, Vice President, Oracle: „Unternehmen hören nicht auf, mithilfe von Cloud Computing den Wert ihrer IT-Investitionen zu steigern und ihren Kunden mehr Service zu bieten. Die Oracle Cloud API versetzt Kunden und Partner in die Lage Cloud-Umgebungen aufzubauen und zu verwalten, die auf einer offenen und anwendungserkennenden IaaS Plattform basieren. Das verbessert den Service und die Zufriedenheit der Endanwender.“

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 / 321 51-70, Fax: +49 89 / 321 51-77, info@vibrio.de