P-access
Zwei-Wege-Authentifizierung bietet optimalen Datenschutz

Mit P-access präsentiert die Network-art GmbH aus Mülheim a.d. Ruhr eine völlig neue Generation der Zwei-Wege-Authentifizierung. Im Gegensetz zu den bisher am Markt verfügbaren Lösungen, bei denen das so genannte One Time Passwort (OTP), also das bei jedem Zugriff neu generierte Passwort (vergleichbar zur TAN beim Online-Banking) manuell durch den Anwender eingeben werden muss, verschlüsselt der P-access-Token dieses OTP selbständig und überträgt es dann automatisch.

Anzeige

Fehleingaben sind somit nicht mehr möglich. Außerdem ist das System so vor Phishing-Attacken geschützt. Die innovative Technologie von P-access ist durch ein Patent rechtlich geschützt.

Beim Einsatz von P-access wird für den Anwender der Zugriff auf unternehmensinterne Daten und Dokumente nicht nur sicherer, sondern auch einfacher, denn er spart sich eine manuelle Eingabe. Der IT-Verantwortliche spart sich wiederum das zeitaufwändige Freischalten von durch Fehleingaben gesperrten Anwender-Accounts, die Geschäftsleitung freut sich über ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis, optimalen Datenschutz und hohe Anwender-Akzeptanz.

P-access – Kostenlose Test-Version
Unternehmen, die sich von der Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit von p–access überzeugen möchten, erhalten auf Anfrage für vier Wochen eine Test-Version (Software-Lizenz plus zwei USB-Tokens) von p-access zur Verfügung. Die Testversion kann online angefordert werden.

Weitere Informationen: http://www.p-access.de/

Mit P-access bietet die Firma Network-art eine patentrechtlich geschützte, völlig neue Variante der Zwei-Wege-Authentifizierung für den Zugriff auf Unternehmensdaten zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. → http://www.oitservices.de/uberuns.php

Pressekontakt: Network-art GmbH, Andreas Hopp, Heinrich-Lemberg-Str. 21a, 45472 Mülheim an der Ruhr, +49 (0)208 91193710, andreas.hopp@network-art.com → http://www.oitservices.de/uberuns.php