Dokumenten-Management
Alpha Com verschafft mehr Zeit fürs Kerngeschäft

Dass Outsourcing im Dokumenten-Management heute viel mehr bedeutet als bloßes Scannen, präsentiert Alpha Com auf der CeBIT. Der bundesweit agierende Dienstleister wird einige praxiserprobte Servicekonzepte vorstellen, die Unternehmen jeder Branche und Größe mehr Freiraum für ihre Kernaufgaben verschaffen. Und das zu festen Preisen, womit sich transparent kalkulieren lässt.

Anzeige

Der Effizienzgewinn ergibt sich durch den Ansatz, klassische Aufgaben rund ums Dokumentenscanning mit vorbereitender Sachbearbeitung zu verbinden. Beispiele sind der papierbehaftete Customer Service inklusive Klärungs-Management und Datenerfassung oder die automatisierte Verarbeitung von Eingangsrechnungen, mit der die Rechnungsdaten ohne eigenes Zutun ins ERP-System gelangen.

Dazu gehört auch die erste kaufmännische Bearbeitung mitsamt Prüfung auf formale Anforderungen gemäß § 14 UStG sowie Erfassung von Kopf-, Fuß- und Positionsdaten.

Alpha Com ist wieder auf bei DocuWare vertreten (Halle 3, Stand G20) und zeigt dort außerdem die Verarbeitung hoch sensibler Dokumente wie Personalakten anhand aktueller Referenzprojekte, die sowohl den laufenden Posteingang als auch die Migration großer Altaktenbestände umfassen.

Weitere Informationen: http://www.alpha-com.de/leistungen/

Dienstleister und Systemhaus mit über 30 Jahren Erfahrung in der optischen und inhaltlichen Speicherung von Belegen, Daten und Zeichnungen. Über 600 Mitarbeiter sind an zehn Standorten in Deutschland beschäftigt; weitere in A und CH geplant. → http://www.alpha-com.de

Pressekontakt: Alpha Com Unternehmensgruppe, Corinna Scholz, Sportallee 6, 22335 Hamburg, 040/53169237, corinna.scholz@alpha-com.de → http://www.alpha-com.de/