Wibu-Systems
CodeMeter schützt Software mit batteriegepufferter Uhr

Oft benötigen Softwarehersteller für bestimmte Berechnungen oder zur Abrechnung von Abonnements eine sichere Uhrzeit. Für diese Fälle sind die Hardware-Varianten des Softwareschutzes CodeMeter schon immer mit einer internen Uhr im SmartCard Chip ausgestattet.

Anzeige

Zur diesjährigen CeBIT und Embedded World präsentiert Wibu-Systems die erweiterte CodeMeter-Hardware CmStick/T; damit werden die Vorteile des bisherigen Mechanismus, der auf Zeitzertifikate basiert, mit einer batteriegepufferten Uhr kombiniert.

Messebesucher können sich am Stand von Wibu-Systems das Konzept und den CmStick/T erstmals zeigen lassen: auf der CeBIT in Halle 11 B 25 und auf der Embedded World in Halle 11 am Microsoft-Gemeinschaftsstand 316.

Der CmStick/T eignet sich besonders für Unternehmen, die ihren Lösungen als zeitbasierte Lizenzmodelle anbieten: darüber hinaus werden diese Lösungen vom Anwender nur sporadisch genutzt und sind nicht in Netzwerke eingebunden.

Weitere Informationen: http://wibu.de/solutions.php

Die Wibu-Systems AG wurde 1989 von Oliver Winzenried und Marcellus Buchheit gegründet und hat sich auf die Bereiche Digital-Rights-Management, Softwareschutz, Lizenzmanagement, Dokumentenschutz, Schutz von Media-Daten und Zugangsschutz spezialisiert. Das Unternehmen ist in Niederlassungen in Seattle (USA) und in Shanghai und Peking (China), Vertriebsbüros in Belgien, Großbritannien, den Niederlanden, Portugal, Spanien und über Distributoren weltweit vertreten. → http://wibu.de/company.php

Pressekontakt: Wibu-Systems AG, Elke Spiegelhalter, Rüppurrer Str. 52-54, 76137 Karlsruhe, 0721-931720, elke.spiegelhalter@wibu.de → www.wibu.de