Oracle
Lösung erweitert Speicher um Cloud-Charakteristika

Das Oracle Cloud File System ermöglicht es Organisationen, ihre Anwendungen, Datenbanken und Speicher in Cloud-Umgebungen bereit zu stellen.

Anzeige

Die Lösung erweitert die Datenbanken und Speicher von Organisationen um Cloud-Charakteristika. Sie erhalten einen effektiveren Speicherpool durch eine im Netzwerk verfügbare elastische Storage Cloud.

Der Preis beläuft sich auf 5.000 US-Dollar pro Prozessor. Das Oracle Cloud File System ist kostenlos erhältlich für das Speichern von Oracle Software Binaries, Metadaten und diagnostischen Dateien (die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten).

Angelo Pruscino, Senior Vice President of Product Development, Oracle: „Das Oracle Cloud File System liefert alle Komponenten und Charakteristika, die Kunden benötigen, um Storage Clouds zu entwickeln. Organisationen können ihre teure, aufwändig zu verwaltende und umständlich skalierbare Hardware und Storage Silos hinter sich lassen, und eine hoch verfügbare und skalierbare Cloud-Umgebung verwenden. Diese lässt sich an jegliche Änderung der Arbeitslast anpassen, um einen hohen Servicelevel zu garantieren. Oracle Kunden können nun mit dem Oracle Cloud File System den Weg zu einer Cloud-Storage-Umgebung beschreiten.“

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 / 321 51-70, Fax: +49 89 / 321 51-77, info@vibrio.de