Oracle
ADF Mobile Client unterstützt Entwickler bei mobilen Anwendungen

Mit der Verfügbarkeit von Oracle Application Development Framework (ADF) Mobile Client erweitert Oracle seine Unterstützung für die Java-basierende Entwicklung von mobilen Anwendungen. ADF Mobile Client ist Teil des Oracle Application Development Framework.

Anzeige

Als Teil von Oracle Fusion Middleware erlaubt es der Oracle ADF Mobile Client den Entwicklern, ihre Kenntnisse nun auch für mobile Endgeräte nutzbar zu machen. Dies wird erleichtert durch die Verwendung eines standardisierten Java User Interface Framework sowie standardisierter Tools.

Entwickler müssen damit nur ein einziges Mal programmieren und können die Anwendung dann auf verschiedenen Geräten einsetzen. Mit der Unterstützung für weitere Geräte in Oracle ADF Mobile Client können Anwendungen auf neuen Plattformen gebracht werden, ohne dass eine erneute Programmierung notwendig ist.

Oracle ADF Mobile Client bietet grundlegende Mobilfunktionen, so dass Anwendungen direkt auf den Mobilgeräten eingesetzt werden können. Derzeit werden bereits BlackBerry (RIM) und Microsoft Windows Mobile Geräte unterstützt. Mit Zugang zu Echtzeit- und Offline-Daten sowie enger Einbindung von Geräte-Services, bietet Oracle ADF Mobile Client Vorteile für eine Reihe von Anwendungen, wie Außendienst, Lagerverwaltung, Groß- und Einzelhandel sowie Vertriebsautomation.

Oracle ADF Mobile Client ergänzt Oracle ADF Mobile Browser, der es Entwicklern ermöglicht, vernetzte Unternehmensanwendungen für eine Vielzahl mobiler Browser zu entwerfen.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 / 321 51-70, Fax: +49 89 / 321 51-77, info@vibrio.de