Entrust
Sicherheits-Server ermöglicht multiple Authentisierung

Der Authentisierungs-Server von Entrust unterstützt eine sehr breite Palette an Authentisierungsgeräten und -verfahren. IdentityGuard 10 vereinigt physische, logische, und mobile Authentisierung. Damit können Unternehmen und Regierungsstellen die Zugangskontrolle schnell und einfach an verschiedene Sicherheitsniveaus anpassen, ohne mehrere Anlagen nebeneinander betreiben zu müssen.

Anzeige

Ein und dasselbe System öffnet Türen, ermöglicht den Zugang zum Firmen-LAN und sichert die VPN-Verbindung zum Home Office-Arbeitsplatz. Dabei wird Entrust besonders dem Trend hin zu mobilen und vernetzten Endgeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs gerecht.

IdentityGuard 10 wird ab September 2011 nun auch ein Zertifikats-Rollout für mobile Systeme unterstützen. Der Anwender kann sein Gerät unmittelbar über das Modul Entrust IdentityGuard Self Service anmelden und sich dann eine digitale Identität herunterladen.

Diese nutzt er dann bei allen Logins für eine sichere Identifikation. Auf einem mobilen Endgerät können mehrere Identitäten gespeichert und verwaltet werden. Als Anbieter der ersten kommerziellen PKI wurde nun auch die Anbindung an das universelle System IdentityGuard 10.0 verbessert. Dank Entrust On Premises PKI oder Managed Services PKI lassen sich nun auch Smartcards in ein individuelles Sicherheitskonzept mit einbeziehen.

Weitere Informationen: http://www.entrust.com/strong-authentication/identityguard/index.htm

Der amerikanische IT-Security-Spezialist Entrust ist spezialisiert auf Public Key Infrastructure (PKI), und Zertifizierungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Authentisierungssoftware für digitale Identitäten, Mobile Security-Produkte, Strong Authentication und Malware-Schutz. → http://www.entrust.com

Pressekontakt: Prolog Communications, Matthias Scholz, Geiselgasteigstr. 124a, 81545 München, 089/800 77-0, entrust@prolog.biz → prolog.biz/impressum