Lock Your World
Elektronisches Schließsystem rüstet mechanische Metallzylinder um

Pylocx-Rohrtresor und Transponder
Pylocx-Rohrtresor und Transponder
Kann man mechanische Rohrtresore einfach umrüsten und den bestehenden Metallzylinder dabei verwenden? Ja, ganz einfach mit dem Pylocx-Rohrtresor von Lock Your World, seit Herbst 2011 VdS-zertifiziert, Klasse SD1. Der ist nicht nur wartungsfrei – im Schloss ist keine Batterie – sondern auch kompatibel zu Fremdsystemen.

Anzeige

In der Praxis heißt das: der mechanische Verschluss mit Halbzylinder wird einfach durch das elektronische Pylocx-Einschubmodul ersetzt. Die Umrüstzeit ist kaum der Rede wert. Alter Verschluss raus, Pylocx rein und fertig ist das elektronische Schließsystem mit der Option, alle Schließungen in ein einziges System zu integrieren. Der bereits verbaute Metallzylinder wird so weiter verwendet.

Durch komfortable intuitive Bedienung ist die Nutzerakzeptanz im Betrieb gesichert. Die Sicherheitsstufen lassen sich je nach Einsatzort oder Prozess im Unternehmen individuell programmieren. Die eigens dafür entwickelte Software macht online- und offline-Anbindung möglich.

Unterschiedlichste PIN-Codes bis zu hochsicheren Einmalcodes oder 4-Augen-Prinzip können dabei zentral verwaltet werden und bedürfen keinerlei Funk- oder Kabelverbindung. Grundsätzlich wird mit dem PIN-Code-gesicherten Pylocx Transponder geöffnet, der im Verlustfall für den Finder wertlos ist.
Aber Pylocx ist nicht nur vandalensicher sondern schont auch die Umwelt und das Budget.

Keine Wartungsfahrten heißt keine Fahrzeugkosten, weniger Umweltverschmutzung. Und statt sich mit Batteriewechsel-Intervallen zu beschäftigen kann sich das Personal wertschöpfenden Themen zuwenden.
Aber dem nicht genug, auch die Pylocx Safe-Lösung kann sich sehen lassen. Sie wird bereits in einigen Tresoren und Safes serienmäßig verbaut.

Selbiges gilt für Outdoor Serverschränke, Richtfunkschränke etc., die mit Pylocx WK4-Sicherheit erreichen. Selbst motorisierte Türen oder Anlagen im Maschinenbereich lassen sich so sicher steuern. Jedes Pylocx System protokolliert die letzten 3.000 Ereignisse. Bei Online-Anbindung bequem aus der Ferne abrufbar und in der Management Software per Knopfdruck in Reports und Historien aufzubereiten. Desweiteren verwaltet jedes Schloss, selbst in der Klasse 2 bzw. Klasse B nach EN 1300 beliebig viele Nutzer.

Dies ermöglicht den Einsatz in großen Organisationen, die auf auditierbare, hochsichere Schlösser angewiesen sind. Unternehmensstrukturen können Dank der Mandantenfähigkeit unabhängig voneinander Berechtigungen vergeben. Ab Frühjahr 2012 kommt das Pylocx-Profilzylinder auf den Markt, die ersten Bestellungen liegen bereits vor. Übrigens wird Pylocx bereits deutschlandweit in Hochsicherheitsbereichen installiert.

Lock Your World bietet elektronische Schließsysteme mit Vandalismusschutz und Wartungsfreiheit. Hier findet man ein einzelnes Schloss für eine Tür oder Gesamt-Lösungen für Schließungen, ebenso Zutrittskontrollen für Hochsicherheitsbereiche mit prozessorientierter Software, selbstverständlich VdS-zertifziert und patentiert. Das System von Lock Your World heißt Pylocx, es bietet höchsten Vandalismusschutz, denn es gibt keinen Zugang von außen zum Schloss. Mit nur einem Schlüssel für alles, dem PIN-Code-geschützten Transponder ist man auch bei Verlust vor Missbrauch sicher.→ http://www.lockyourworld.com

Pressekontakt: Lock Your World GmbH & Co. KG, Daniela Kaiser, Gewerbestraße 25, 63619 Bad Orb, +49 6052 912 808 0, kaiser@lockyourworld.com