Cloudzone 2012
Messe Karlsruhe thematisiert Cloud-Services für den Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen sollten sich mit einer passenden Cloud-Computing-Strategie auseinander setzen, denn es gibt viele Vorteile beim sogenannten „Rechnen in der Wolke“. Die Kommunikationsplattform Cloudzone in der Messe Karlsruhe bietet am 10. und 11. Mai einen Überblick für interessierte Mittelständler.

Anzeige

„Cloud-Services sind in mehrfacher Hinsicht ein Gewinn: Unternehmen nutzen IT aus der Cloud verbrauchsabhängig nach Bedarf, ohne hierfür selbst eine aufwändige und kostenintensive Pflege erbringen zu müssen. So erschließen sie sich höhere Flexibilität in ihrem Kerngeschäft bei reduzierten und planbaren Kosten. Und die Sicherheit der Daten ist bei professionell bereitgestellten und zertifizierten Cloud-Services in aller Regel höher als bei einer IT im Eigenbetrieb“, sagt Bernd Becker, Vorstand EuroCloud Deutschland_eco.

Darum sind gerade für kleine und mittlere Unternehmen Cloud-Services hoch interessant, weil sie eine kostengünstige und äußerst flexible Alternative zum traditionellen Bezug von Software-Lizenzen bieten.

Die paymorrow GmbH ist ein gutes Beispiel dafür, wie engagierte Mittelständler sich über innovative Cloud-Services, die von einem professionellen Anbieter stammen, einen Technologie-Vorsprung verschaffen und somit ihr Unternehmen auf Erfolgskurs bringen. Der Finanzdienstleister mit 30 Mitarbeitern war auf der Suche nach einer intelligenten Lösung, mit der sich sämtliche Geschäftskontakte verwalten lassen und wurde bei CAS Mittelstand fündig, einer SmartCompany der CAS Software AG und Aussteller auf der Cloudzone. Durch den webbasierten Einsatz dieser Lösung können die Mitarbeiter von paymorrow mobil von anderen Standorten aus auf die Kontaktdaten zugreifen.

Für das junge Start-Up-Unternehmen spielte dabei das Preis-Leistungs-Verhältnis eine wichtige Rolle: „Für jeden Arbeitsplatz mit CAS PIA bezahlen wir 19,90 Euro monatlich. Da die Lösung über das Internet betrieben wird, ersparen wir uns hohe Anfangsinvestitionen durch ein größeres Installationsprojekt und beziehen die Versions-Updates automatisch“, so Geschäftsführer Klaus Gildhorn. „Außerdem zahlen wir monatlich nur für die Mitarbeiter, die auch tatsächlich mit CAS PIA arbeiten“, fügt Gildhorn hinzu.

Attraktive Kongresse im Rahmen der Cloudzone
Erstmals wird vom EuroCloud Deutschland_eco im Rahmen eines Anwenderkongresses während der Cloudzone der EuroCloud Deutschland Award vergeben. Bis zum 8. April können sich Cloud-Anbieter mit innovativen Lösungen für einen der begehrten EuroCloud Deutschland Awards anmelden. Der Award wird in den Kategorien „Best Cloud Service Product“, „Best Start-Up“, „Best Case Study Commercial Sector” und „Best Case Study Public Administration“ verliehen. Auf dem Kongress am 10. Mai berichten Cloud-Anwender unterschiedlicher Branchen über ihre Erfahrungen beim Einsatz von cloud-basierten Business-Services und spezieller, branchenspezifischer Services. Ein weiterer Part des Rahmenprogramms rund um die Cloudzone ist der vierte „Trendkongress net economy – Business IT as a Service“ am Freitag, 11. Mai. Der Trendkongress 2012 beschäftigt sich unter anderem mit den Themen eHealth und Ambient Assisted Living.

Exkursionen in die IT-Region Karlsruhe
Zusätzlich bietet die Cloudzone, die am 10. und 11. Mai in der Messe Karlsruhe stattfindet, Einblicke in die IT-Region Karlsruhe, die zu den führenden Innovationsstandorten zählt und Europas drittgrößter IT-Cluster ist. Exemplarisch werden am Freitagnachmittag, 11. Mai, vier verschiedene Führungen angeboten: Beim Karlsruher Institut für Technologie (KIT) werden Einblicke in das „LESC“, einem Prototyping Centre für eine neue Arbeitsweise im Ingenieurwesen sowie in das Grid Computing gewährt. Eine weitere Exkursion führt in das Future Energy Center, eine Plattform, die zeigt, wie die Energielandschaft von morgen aussehen kann. Die vierte Führung gilt den Ursprüngen der IT. Im ZKM, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, ist der Computer Zuse Z22 mit der Seriennummer 13 das Ziel. Er ist der älteste noch voll funktionsfähige und originalgetreu erhaltene Röhrenrechner der Welt. Weitere Informationen zu den Führungen sowie die Anmeldung dazu gibt es im Internet über die Homepage der Cloudzone.

Weitere Informationen: www.cloudzone-karlsruhe.de