Oracle
Programmiersystem vereinfacht Entwicklung von mobilen Anwendungen

Oracle Application Development Framework (ADF) Mobile, eine Erweiterung des Development Framework, ist ab sofort verfügbar. ADF Mobile ist Teil von Fusion Middleware und basiert auf HTML5 und Java.

Anzeige

Mit dem Framework können Entwickler, ausgehend von einer einzigen Quellcode-Basis, Unternehmensapplikationen für mobile Umgebungen, einschließlich iOS und Android, erstellen, bereitstellen und erweitern.

ADF basiert auf einer Next-Generation Hybrid Mobile Development Architektur, die die Produktivität auf Seiten der Entwickler steigert und gleichzeitig Investitionen schützt: über eine flexible, auf offenen Standards basierten Architektur kann der Code wiederverwendet werden kann.

Applikationen, die auf ADF Mobile basieren, ermöglichen es Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, schnell auf neue Anforderungen bei der mobilen Nutzung zu reagieren. Entwickler können schnell und visuell unterstützt Applikationen einmal erstellen und diese auf verschiedenen mobilen Geräten und Plattformen zum Einsatz bringen.

HTML5, JavaScript, CSS und Java Funktionalitäten
Enterprise-Applikationen für mobile Geräte: Über eine gemeinsame, bewährte Plattform, die Server, Desktop und mobile Applikationen umfasst, können Entwickler ihre Applikationsinfrastruktur vereinfachen und mobile Anwendungen durchgängig verschlüsselt absichern.

Einmal schreiben, mehrfach nutzen: Entwickler können mit einheitlichen, Plattform-übergreifenden Interfaces arbeiten und dabei auf verbreitete Web-Technologien wie HTML5, JavaScript und CSS zurückgreifen.

Gleichzeitig können sie über die hybride mobile Applikationsarchitektur direkt auf native Geräte-Services wie Kamera, GPS, Kontakte, etc. zugreifen. Eine eingebettete, leichtgewichtige Java Virtual Machine (JVM) unterstützt die Applikationslogik, die in Java geschrieben ist.

Die einzigartige Kombination dieser Standard-basierten Technologien erlaubt die schnelle Entwicklung mobiler Applikationen für iOS und Android; Entwickler müssen keine neuen Plattform-spezifischen Sprachen und Technologien erlernen.

Produktivität steigern: Die Zeit bis zur Marktreife kann beschleunigt werden, weil Entwickler eine Applikation erstellen können, die auf verschiedenen Plattformen genutzt werden kann. Möglich macht dies die Hybrid Mobile Application Architektur.

Ein visuelles und deklaratives Programmiermodell, das von den Oracle ADF Entwicklern bereits genutzt wird, begünstigt ebenfalls die schnellere Entwicklung. ADF und ADF Mobile basieren auf dem gleichen deklarativen Programmiermodell.

ADF-Entwickler müssen sich keine neuen Fertigkeiten aneignen. Eine umfassende Library mit vorinstallierten und bewährten Komponenten sorgt dafür, dass Entwickler produktiver werden und Wartungskosten reduziert werden.

Investitionen schützen: Die adaptive hybride Applikations-Architektur sorgt dafür, dass Investitionen vor Technologiewechseln geschützt sind und mobile Applikationen mit vorhandenen Fertigkeiten und Ressourcen auf bewährten Technologien wie HMTL5, JavaScript, Java und Oracle ADF entwickelt werden können.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 321 51-70, Fax: +49 89 321 51-77, info@vibrio.de