Höppner
Plattenlager verhindern Materialbewegungen

Schon vor Jahrzehnten bestand der Wunsch, die Bodenplatten auf Terrassen, Dachterrassen und Balkonen ohne Mörtel zu verlegen und den darunter befindlichen Raum (wegen evtl. verlegter Kabel oder Rohre) auf einfache Weise zugänglich zu halten.

Anzeige

Weiterhin sollte ein Ausgleich von Materialbewegungen (hervorgerufen durch die erheblichen Temperaturschwankungen im Bereich von -20 C° bis + 50 C°) erfolgen, um Feinrisse in den Bodenplatten und im Fugenmörtel zu vermeiden.

Mittels Mörtelsäckchen oder -tüten, auf denen die Ecken von vier Bodenplatten auflagen (und einem Gummihammer zum Ausgleichen von Höhenunterschieden), wurde diese Verlegemethode praktiziert.

Da Regen- und Tauwasser durch die offenen (mörtellose) Fugen sofort unter die Bodenplatten gelangt und dort (über Gefälle) ablaufen kann, wurde eine schnellere Abtrocknung der Plattenoberfläche erreicht. Plattenhebungen durch Frosteinfluss traten nicht mehr ein.

Mit der Entwicklung von Kunststoffen ergaben sich einfachere Möglichkeiten. Kunststoffplatten mit einem Fugenkreuz (vier Fugenstege) auf dem Plattenteller vereinfachen heute die Verlegung. Die Unterseite dieser Plattenlager ist mit Noppen ausgestattet, so dass eine Feuchtigkeits- ansammlung unter den Plattenlagern weitgehend unterbunden ist.

Die Mittellager (Plattenlager mit vier Fugenstegen) lassen sich an Sollbruchstellen in Randlager (mit drei Fugenstegen) und Ecklager (mit zwei Fugenstegen) aufteilen. Um die Höhentoleranz der Unterlage (z.B. Betonfläche) und die Dickentoleranz der Bodenplatten auszugleichen, gibt es Ausgleichs- oder Distanzscheiben (Levelling shims) in 2,5 bis 3,5 mm Stärke.

Eine kostenintensivere Lösung sind höhenverstellbare Plattenlager (adjustable paving support pads). Größere Höhen unter den Bodenplatten erreicht man durch stapelbare Plattenlager (stackable support pads),
oder durch (in großem Bereich) verstellbare Plattenlager und durch einzufügende Zwischenstücke (mit Schraubgewinde).

Die Hauptanwendung der Plattenlager ist die Verlegung mit Kreuzfugen (Schachbrettmuster). Es ist aber auch die Verlegung mit versetzten Fugen (römischer Verband) mit quadratischen und rechteckigen Bodenplatten möglich.

Weitere Informationen: http://plattenlager.beepworld.de

Bau-Consult Höppner verkauft Plattenlager bzw. Stelzlager für die frostsichere Verlegung von Betonwerksteinplatten, Terrazzoplatten und Granitplatten, sowie auch Pflaster und Fliesen. Außerdem werden Platten, Fensterbänke, Mauerabdeckungen, Stufen und Podeste aus Terrazzo, Betonwerkstein, Granit und Marmor angeboten. → http://www.plattenlager.beepworld.de

Pressekontakt: Bau-Consult Höppner, Harald Höppner, Jacob-Winter-Platz 11, 01239 Dresden, +49 351 2768980, gp-hoeppner@web.de