Antrieb Mittelstand
Initiative begleitet Unternehmen ins Online-Zeitalter

Begrüßen 500 Mittelständler zu der Veranstaltung ANTRIEB MITTELSTAND im Hannover Congress Centrum: (v.r.) Christian Rätsch (Deutsche Telekom), Christiane Kampling (Dell), Britta Gerbracht (Nokia), Horst Kohl (Microsoft) und Moderatorin Birte Karalus.
Begrüßung von 500 Mittelständlern zu der Veranstaltung Antrieb Mittelstand im Hannover

Was muss mein Shop im Internet alles können? Wie lande ich bei Google ganz vorn? Was soll ich eigentlich mit der Cloud, von der alle sprechen? Mehr als 500 Mittelständler aus dem Raum Hannover haben heute bei einer Veranstaltung im Hannover Congress Centrum Antworten auf Fragen wie diese erhalten. Die Unternehmer waren der Einladung der Initiative Antrieb Mittelstand gefolgt – einem Zusammenschluss führender IT- und Telekommunikationsunternehmen sowie dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft.

Anzeige

Praxisorientiert und anwenderfreundlich zeigten die Initiatoren, wie sich das Geschäft mittelständischer Betriebe künftig noch zeitgemäßer und effizienter gestalten – und damit nachhaltig auch ihr Gewinn steigern lässt. Die Experten von Antrieb Mittelstand gaben Tipps für die Praxis – ohne dabei in Fachchinesisch zu verfallen. Die Veranstaltung in Hannover ist eine von insgesamt sieben dieser Art, zu denen die Initiative 2013 in ganz Deutschland insgesamt rund 4.000 Mittelständler einlädt.

Ziel ist es, mittelständische Firmen bei ihrem nächsten Schritt ins Online-Zeitalter zu begleiten – und sie somit auch für den internationalen Wettbewerb zu stärken. Denn noch schöpfen viele kleinere und mittelständische Firmen hierzulande die Möglichkeiten des Internets für ihr Geschäft nicht aus: Jedes fünfte mittelständische Unternehmen in Deutschland hat keine eigene Homepage. Betriebe mit weniger als zehn Beschäftigten haben noch größeren Nachholbedarf: Nicht einmal die Hälfte von ihnen präsentiert sich mit einer eigenen Webseite.

„Jedes Unternehmen braucht einen Digitalisierer“, fordert daher Christian Rätsch, Leiter Segmentmarketing KMU bei der Telekom Deutschland, auf der Veranstaltung in Hannover. Antrieb Mittelstand habe es sich zur Aufgabe gemacht, „Hürden abzubauen, die den Unternehmern den Weg in die digitale Arbeitswelt versperren“, so Rätsch weiter.

„Nur mit digitaler Kompetenz können unsere Firmen im weltweiten Rennen mithalten. Daher wollen wir den deutschen Mittelstand fit machen für die digitale Zukunft“, ergänzte BVMW-Präsident Mario Ohoven.

Nicht nur auf den Veranstaltungen, auch auf der Homepage der Initiative können sich Unternehmer, Selbstständige und Mitarbeiter mittelständischer Betriebe über aktuelle Trends und Entwicklungen in der digitalen Welt informieren und sich untereinander austauschen. Experten liefern Insider-Tipps, warnen zum Beispiel vor den größten Fehlern bei Firmen­webseiten und geben Hilfestellungen für einen erfolgreichen Online-Auftritt. Über die Social-Media-Kanäle Facebook und Twitter können sich die Unternehmer aktiv an Diskussionen beteiligen und fachliche Fragen stellen.

Darüber hinaus gibt die Initiative Studien zum Internet-Nutzerverhalten in Auftrag, deren Ergebnisse ebenfalls auf der Homepage präsentiert werden. Das vor kurzem veröffentlichte erste Digitalisierungsbarometer hat ergeben, dass Dienstleister am digitalsten arbeiten. Das Gastgewerbe bildete bei der repräsentativen Umfrage das Schlusslicht.

Weitere Informationen:

Antrieb Mittelstand ist ein Zusammenschluss führender Unternehmen der deutschen und internationalen IT- und Telekommunikationsbranche. Die Initiatoren, die Deutsche Telekom und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), werden von den Hauptsponsoren Dell, Nokia und Microsoft sowie von weiteren Partnern (Strato AG, Fairrank SE, Gelbe Seiten, Swyx) und Medienpartnern (WAZ-Mediengruppe) unterstützt.→ www.antrieb-mittelstand.de

Pressekontakt: 
Pressebüro Antrieb Mittelstand, Sascha Tegtmeier, +49 30 96 59 64 63, presse@antrieb-mittelstand.de