Oracle
Systemlösung verringert Entwicklungsaufwand

Mit der aktuellen Version MySQL Cluster 7.3 können Entwickler ihre Anwendungen um eine hochverfügbare, skalierbare und fehlertolerante Echtzeit-Datenbank erweitern. Damit halten sie mit den schnellen Innovationszyklen bei Web-, Cloud-, Social- und mobilen Diensten Schritt.

Anzeige

Mit einem neuen NoSQL JavaScript Konnektor für Node.js macht MySQL Cluster 7.3 die Entwicklung von Diensten einfacher und schneller, die mit minimalem betrieblichem und Programmieraufwand auf einem Cluster von Standard-Hardware eingesetzt werden.

Zu den neuen von Funktionen von MySQL Cluster 7.3 zählt darüber hinaus die native Unterstützung für Fremdschlüssel, ein Browser-basierter Auto-Installer und eine neue Connection-Thread-Skalierbarkeit. Damit wird MySQL Cluster 7.3 den Ansprüchen an hochverfügbare Datenbanken in aktuellen und zukünftigen Web-, Cloud- und Kommunikationsdiensten gerecht.

Den Entwicklern ermöglicht die native Integration mit MySQL 5.6 Server außerdem, InnoDB und MySQL Cluster Speicher-Engines innerhalb einer MySQL 5.6-basierten Anwendung zu kombinieren.Die transaktionale MySQL Cluster Datenbank ist Open-Source-Software, auto-sharded, echtzeitfähig, ACID-konform und ohne singuläre Fehlerquelle. MySQL Cluster 7.3 steht hier zum Herunterladen bereit (Terms, Conditions and Restrictions apply.)

Thomas Ulin, Vice President MySQL Engineering bei Oracle: „Die aktuelle verfügbare Version 7.3 von MySQL Cluster vereint die Agilität, Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit, wie sie Web-, mobile und zukünftige Anwendungen erfordern, mit der Datenintegrität und Hochverfügbarkeit von RDBMS-Plattformen. Diese nutzbringende Kombination spiegelt die Herausforderungen unserer größten Entwickler und Anwender wider.“

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de