Oracle
IT-Infrastruktur erhöht Leistungsfähigkeit von Datenbanken

Oracle Database 12c und Oracle Storage wurden gemeinsam entwickelt und optimal aufeinander abgestimmt. In diesem Zusammenhang stellt Oracle die neuen Database-to-Storage-Systemmerkmale für Kunden vor, die Database 12c mit der Sun ZFS Storage Appliance von Oracle und dem Speichersystem Pillar Axiom einsetzen.

Anzeige

Kunden der Database 12c können die Leistungsfähigkeit der über Oracle Multitenant eingebundenen Datenbanken erhöhen, indem sie die schnellste NAS-Datenbank-Performance nutzen, die Sun ZFS Storage bietet.

Das neue Feature zur automatischen Datenoptimierung, verfügbar mit Advanced Compression, optimiert automatisch die Leistungsfähigkeit mit der maximal möglichen Reduktion des Speicherbedarfs. Die Hybrid Columnar Compression (HCC), die exklusiv in den Speichersystemen von Oracle vorhanden ist, sorgt für eine massive Datenkompression.

Das Intelligent Storage Protocol (OISP) ermöglicht die direkte Kommunikation der Datenbank mit der Sun ZFS Storage Appliance. Der Aufwand für Administration und Bereitstellung reduziert sich dabei um 65 Prozent, während die Datenbank-Leistung sich dynamisch und automatisch darauf einstellt.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de