Oracle
Bandlaufwerk bewältigt enorme Datenmengen

Oracle bietet mit dem StorageTek T10000D Tape Drive das schnellste und leistungsstärkste Bandlaufwerk auf dem Markt. Mit 54 Prozent mehr Kapazität pro Kassette im Vergleich zur vorigen Generation – nativ bis zu 8,5 Terabyte – unterstützt StorageTek T10000D Tape Drive Kunden dabei, ihre Anschaffungskosten für das Rechenzentrums-Backup um 35 Prozent zu senken. Für Cloud Service Provider macht sich die Lösung schneller bezahlt als jedes andere Speichermedium.

Anzeige

StorageTek T10000D Tape Drive speichert Daten in Rekordgeschwindigkeit und ruft sie ebenso schnell wieder ab. Bis zu 252 MB/Sekunde sind nativ möglich. Weiterhin erzielt die Lösung Datenraten, die 57 Prozent schneller sind als LTO-6. Kunden können die zeitlichen Vorgaben für Backup und Recovery ohne Probleme einhalten und erreichen ihre Service-Level-Agreements mit weniger Bandlaufwerken.

Ideal geeignet für die konvergenten Datenzentren der nächsten Generation unterstützt das Bandlaufwerk als einziges auf dem Markt sowohl 16 Gb/s Fibre Channel als auch 10 Gb/s Fibre Channel über Ethernet (FCoE).

Die neuen Möglichkeiten machen Tape Storage besonders attraktiv für Märkte mit großen Datenbeständen, wie Medien & Entertainment, Öl & Gas, medizinische Bildgebungsverfahren sowie Cloud Services.

Mit dem Linear Tape File System (LTFS) von Oracle können verschiedene LTO LTFS-aktive Bänder per Drag & Drop auf eine einzige StorageTek T10000D-Kassette gezogen werden. Das System eignet sich somit für große Datenkonsolidierungsprojekte.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de