Oracle
Bandspeicher organisiert große Datenmengen

Mit der StorageTek Linear Tape File System, Library Edition (LTFS LE) von Oracle profitieren Kunden von den geringen Kosten des Bandspeichers pro Terabyte während der betriebliche und finanzielle Aufwand für das Tape-Management entfällt.

Anzeige

Auf die NAS-ähnliche Dateistruktur mit Such- und Index-Möglichkeiten kann direkt über eine Standardoberfläche zugegriffen werden. Dateien können ohne zusätzliche Archiv- oder Backup-Management-Software per Drag & Drop zwischen Tape- und Disk-Storage bewegt werden.

StorageTek LTFS LE eignet sich besonders für den Bereich Media und Entertainment, wo regelmäßig enorme Datenmengen zu bewältigen sind.

Die möglichen Einsatzszenarien umfassen:
Die digitale Medienverteilung zur Unterstützung des dateibasierten Workflows von Produktionssystemen und Ausstrahlungsvorgängen im Rundfunk; die Speicherung und Archivierung von 2K-, 4K- und 8K- (IMAX) Digitalformaten; die Aufnahme und den Backup von Videomaterial digitaler Kameras.

StorageTek erhöht die Effizienz der Arbeitsabläufe und beschleunigt die Bandverarbeitung durch:
eine einfache, kostengünstige Schnittstelle in offenem Format. Darüber können Daten auf Band zwischen Anwendern und Applikationen ausgetauscht werden; die einfache Zugriffsmöglichkeit auf Dateien ohne die Bandkassetten nochmals einsetzen zu müssen um Indexdaten oder Informationen über Volume, Dateityp, Dateigröße oder Erstellungsdatum abzurufen.

Die Bandspeicherlösung ermöglicht Kunden einen einfachen und effizienten Wechsel von teuren Disk-Umgebungen. Im Durchschnitt sind Tape-basierte Lösungen, die auf automatisierte Tape Libraries (1) zurückgreifen, um das bis zu 26-fache günstiger.

LTFS LE und StorageTek T10000D Tape Drive, die beide heute vorgestellt wurden, bieten Kapazitäts-, Leistungs- und Kostenvorteile, mit denen sich die Nutzung von Bandspeicher weit über Backup und Archivierung ausdehnen lässt.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de