Oracle
Virtualisierungs-Software ermöglicht Videoaufnahmen

Oracle VM VirtualBox 4.3 ist ab sofort verfügbar. Die Open Source Cross Plattform-Virtualisierungs-Software bietet in der aktuellen Version Verbesserungen, darunter eine einzigartige Multi-Touch-Oberfläche zur Unterstützung der Touch-basierten Betriebssysteme. Darüber hinaus unterstützt sie noch mehr virtuelle Endgeräte und Dienstprogramme, wie zum Beispiel Webcams und die Möglichkeit, ein Gespräch mitzuschneiden.

Anzeige

Oracle VM VirtualBox 4.3 bietet folgende Verbesserungen:

Support für neue Plattformen: Oracle VM VirtualBox 4.3 unterstützt die Input-Geräte-Eigenschaften der neuesten Plattformen in einer virtuellen Umgebung, darunter Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Mac OS X 10.9. Für Windows 8.1 kann ein 10-Punkt-Multi-Touch-Gerät simuliert werden. Die verbesserte 3D-Beschleunigung berücksichtigt die Transluzenz-Effekte in den letzten Linux-Distributionen von Ubuntu und Fedora. Ein erweiterter Multi-Monitor-Support erlaubt es Anwendern mit mehreren Screens, diese von innerhalb der virtuellen Umgebung zu nutzen.

Neue Geräte und Dienstprogramme: Eine virtuelle USB-Webcam erlaubt die Nutzung von Video-Conferencing-Anwendungen wie Skype oder Google Hangouts auf virtuellen Maschinen. Die teilweise oder vollständige Aufnahme von Virtual-Machine-Sessions ist jetzt möglich. Die Video-Aufnahmen werden in einem WebM-Format kreiert und sind somit von vielen verschiedenen Movie-Playern leicht abspielbar.

Netzwerk-Optimierung: Eine neue Network Address Translation (NAT)-Option erlaubt virtuellen Maschinen, auf dem gleichen Host miteinander oder mit der Außenwelt zu kommunizieren. IPv6 wird nun über Bridged, Host-only, Internal oder den neuen NAT-Networking-Modus angeboten. Der Remote-Display-Server in Oracle VM VirtualBox kann RDP-Verbindungen über IPv4- und IPv6-Netzwerke herstellen.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de