Oracle
Zusätzliche Sprachen erweitern Monitoring- und Analyse-Fähigkeiten

Vernetzte und globalisierte Märkte machen es nötig, dass soziale Analyse- und Interaktionswerkzeuge Inhalte in mehreren Sprachen für verschiedene Regionen und Kulturräume verfolgen, erstellen, aufarbeiten und bewerten können. Oracle Social Relationship Management (SRM), eine Lösung innerhalb der Oracle Social Cloud, weist mit der Unterstützung zusätzlicher Sprachen, der Einbindung neuer Datenquellen und neuen innovativen Funktionen den Weg.

Anzeige

Die Social Cloud spricht jetzt insgesamt elf Sprachen. Neben Englisch, Chinesisch, Portugiesisch und Spanisch bietet sie nun auch Unterstützung für Russisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Holländisch, Koreanisch und Japanisch und deckt damit die weltweit am häufigsten gebrauchten Sprachen ab.

Nutzer haben dank der zusätzlich integrierten Sprachräume insgesamt Zugriff auf über 700 Millionen täglich erscheinende Beiträge. Von Social-Media-Netzwerken über Blog-Einträge bis hin zu Foren-Diskussionen und Nachrichtenportalen finden alle denkbaren Kanäle Berücksichtigung.

Oracle greift bei der Analyse der Beiträge auf das Latent-Semantic-Analysis-Verfahren (LSA) zurück. Dieses fortschrittliche Verfahren für die Untersuchung große Datenmengen erkennt die kontextuelle Bedeutung von Wörtern und Phrasen und ermöglicht so eine schnelle und präzise Filterung relevanter Ergebnisse.

Die LSA geht damit weit über die Fähigkeiten der klassischen Keyword- oder Boolschen Suche hinaus und liefert schnell präzise Ergebnisse, etwa über Kundenzufriedenheit oder die Kaufabsichten der eigenen Zielgruppe.

31 vollständig lokalisierte Sprachversionen der Social Cloud inklusive nativer Publishing-Funktion unterstreichen die globale Ausrichtung des SRM-Systems.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de