CeBIT
Organisation fördert Wirtschaftsbeziehungen mit Asien

Auch 2014 wird Hongkong auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik in Hannover vertreten sein. Vom 10. bis 14. März werden insgesamt 66 Aussteller aus der Metropole erwartet. 23 von ihnen präsentieren ihre Produkte auf den Gemeinschaftsständen des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) in Halle 13 (C15) und Halle 17 (F26).

Anzeige

Erstmals auf einer deutschen Messe vorgestellt wird die Online-Plattform und Datenbank Asia IP Exchange (AsiaIPEX), die vom HKTDC entwickelt und verwaltet wird. Intellectual Property (IP), dazu gehören etwa Technologien, Copyrights, Markenlizensierungen und Franchising, zählt zu den Vermögenswerten eines Unternehmens mit denen ebenso sorgfältig umgegangen werden sollte wie mit Investitions- und Eigenkapital.

AsiaIPEX ist kostenlos nutzbar und hat das Ziel, die Akteure und den Handel im globalen IP-Geschäft zu vernetzen und zu unterstützen. AsiaIPEX verfügt bislang über Allianzen mit strategischen Partnern aus Kanada, Dänemark, Malaysia, UK, den USA und vom chinesischen Festland. Dazu kommen lokale Partner wie F & E-Zentren und Universitäten. Derzeit sind mehr als 20.000 handelbare IP-Leistungen bei AsiaIPEX registriert.

Da die Nachfrage nach traditionellen IT-Produkten wie Desktop Computern und Notebooks rückläufig ist, setzt die IT-Industrie Hongkongs ihren Schwerpunkt verstärkt auf technologische Erweiterungen. Die anhaltende Beliebtheit von Smartphones und Tablets sowie dem entsprechenden Zubehör prägen die Entwicklung.

Dies gilt auch für den Trend zur intelligenten Vernetzung in Gebäuden. Das Wearable Computing ist ebenfalls auf dem Vormarsch: seien es Smartbands, die die sportliche Aktivität des Trägers messen, aufzeichnen und auswerten, Smartwatches, Brillen, deren Innenseiten als Bildschirm dienen oder Kleidungsstücke, in die elektronische Hilfsmittel zur Kommunikation und Musikwiedergabe eingearbeitet sind.

Damit verzeichnete Hongkongs Elektronikindustrie 2013 ein erneutes Plus. Der Export von Elektronikartikeln stieg um rund sieben Prozent auf 270 Milliarden USD. Hauptabsatzmärkte waren China, die USA, Japan, Taiwan und Korea. Nach Deutschland gingen Elektronikartikel im Wert von 4,3 Milliarden USD (+1,3 Prozent). Die Importe nach Hongkong beliefen sich auf 281 Milliarden USD, ein Plus von 5,9 Prozent.

Die Exporte von Informationstechnologie gingen im gleichen Zeitraum um 3,5 Prozent auf knapp 53 Milliarden USD zurück. Hauptabnehmerländer waren hier China, die USA, Japan, Thailand und Deutschland (900 Million USD, +16,3 Prozent). Die Importe unterschritten das Vorjahr um 2,2 Prozent (51,4 Milliarden USD).

Im Bereich Communication & Networks in Halle 13 stellen sich in diesem Jahr 11 Unternehmen vor. Avantec Manufacturing Limited (C15-B4) gehört seit 30 Jahren zu den führenden Herstellern von Telekommunikationsequipment, darunter VoIP-, USB- und DECT-Telefone für die komfortable Nutzung der IP-Telefonie. Unter den Markennamen Galaxy und Golden Spring bietet Gold Style Limited (C15-B3) Walkie-Talkies für FRS (Family Radio Service), PMR (Private Mobile Radio) und Radio Transceiver sowie diverse Ladestationen.

Hakko Opto Limited (C15-B2) ist spezialisiert auf das Design und die Produktion von Verbindungselementen für Glasfaserkabel. Das Angebot reicht vom einfachen Verbinder bis hin zu innovativen Hochleistungsanlagen. Im Januar 2014 griff Hakko Opto Limited die steigende Nachfrage nach hochauflösenden Displaypanels mit einer neuen Serie von Transmission-Produkten unter dem Namen Active Trans auf.

Ein breites Sortiment von Teilen aus Plastik und Silikon für den Einsatz in verschiedensten Tastaturen stellt Hi-Tech Precision Industrial Limited (C15-C2) in Hannover vor. Nam Hing Circuit Board Co. Limited (C15-B1) gehört zur ersten Generation der Platinen-Hersteller in Hongkong. Seit 1976 beliefert das Unternehmen internationale Kunden aus der Telekommunikations- und Computerindustrie.

In der Global Sourcing Area for Devices & Accessories in Halle 17 präsentieren sich 12 Unternehmen auf einem Gemeinschaftsstand. Gegründet von Jungunternehmern aus England und Hongkong vertreibt CEL Technology Limited (F26-G3) unter der Marke CEL Robox® 3D-Drucker für den Privatgebrauch. Die Drucker arbeiten mit der Fused Filament Fabrication (FFF) Technik, bei der erhitzter Kunststoff durch eine Düse gepresst und schichtweise zum Werkstück aufgebaut wird.

Wieder aufladbare Batterien, Ladegeräte und Smartphone Accessoires bieten PortaPower (HK) Limited (F26-G4), G. Force (Hong Kong) Limited (F26-G6), Hyone HK Limited (F26-F2) und Make4U Co. Limited (F26-F4).

Mit den angesagten Fernbedienungen von Hyone HK Limited lassen sich Kamera- und Multimediafunktionen von Smartphones bedienen. Ergänzend dazu stellt das Unternehmen den HyCharger Stacker vor. Mit der magnetischen Vorrichtung können gleichzeitig bis zu sechs aufeinander gestapelte Smartphones geladen werden. Monitoring Produkte, etwa für die Umweltüberwachung oder das persönliche Fitnessprogramm, gehören zum Sortiment von Hideki Electronics Limited (F26-F3).

Softwarelösungen für die Datensicherheit, Prozessoren und externe Festplatten finden Messebesucher bei nwStor Ltd. (F26-G2), Kobe Technology Co., Ltd. (F26-F6) und Syba Tech Limited (F26-F5).

nwStor Ltd. wurde 2012 mit einem Hong Kong Awards for Industries: Technological Achievement Award ausgezeichnet. Die Software Applikationen iSAV und uSAV schützen Daten unabhängig vom Speicherplatz, auch im Fall eines Hackerangriffs auf die Firewall oder das Netzwerk. Nur autorisierte Anwender haben Zugang zu den so geschützten Daten. Diese können auch nicht von Service-Providern wie Google oder Microsoft gelesen werden.

Weitere Informationen: http://www.hktdc.com/

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa. → http://www.hktdc.com

Pressekontakt: Hong Kong Trade Development Council, Christiane Koesling, Kreuzerhohl 5-7, 60439 Frankfurt, +49 69 95 77 20, Christiane.Koesling@hktdc.org