SerVonic
TK-Anwendung realisiert komplexe Anforderungen

SerVonic hat die neue Version ihrer Unified Messaging-Lösung freigegeben: IXI-UMS 6.10 bietet ab sofort höheren User-Komfort sowie flexiblere Benutzerverwaltungen: Zusätzliche Funktionen für den Faxdienst verbessern die Routing- und Druckmöglichkeiten, die Archivierung sowie die Nachweisbarkeit des Zustellzeitpunktes.

Anzeige

Im Bereich Voice und Mobile hat serVonic das TUI – Telephone User Interface – erweitert. Die neu implementierte Unterstützung des E.164 Standards vereinfacht die zentrale Nutzung von IXI-UMS sowie die Einbindung in moderne TK-Varianten. Mit dem neuen Domino Connector kann der Administrator die Benutzer in unterschiedlichen Datenbanken pflegen.

Zusätzliche Fax-Funktionen: Das neue Feature RouteBySender ermöglicht es, Faxnachrichten von bestimmten Absendern automatisch an passende Empfänger zuzustellen. Die Absendernummer wird im Meta Directory gesucht und die Nachricht entsprechend an die dort hinterlegte E-Mail Adresse übermittelt.

Für den automatischen Ausdruck ungelesener Faxe können jetzt unterschiedliche Drucker ausgewählt oder bestimmten Faxempfänger zugeordnet werden. Eingehenden Faxen kann ab sofort ein sogenannter Zeitstempel mitgegeben werden: Auf jeder Faxseite wird das Eingangsdatum und die exakte Uhrzeit festgehalten. Dadurch kann der genaue Empfangszeitpunkt nachgewiesen werden.

Die Möglichkeit, den Sendebericht in die entsprechende Fax-PDF-Datei zu übernehmen, ist jetzt flexibler konfigurierbar: Der Benutzer kann entscheiden, ob und wie er den Empfangsbericht oder das Versandprotokoll hinzufügen möchte. Die Übernahme des Sendeberichts in das Fax erleichtert die Zuordnung und Archivierung der Nachrichten.

Die Rufnummernunterdrückung kann in der aktuellsten Version von IXI-UMS direkt in der Konfigurationsoberfläche ausgewählt werden. Das vereinfacht beispielsweise den Versand von Nachrichten über ein zentrales IXI-UMS System: Versendet der Benutzer ein Fax von seinem Standort über den zentralen Unified Messaging Server, sieht der Empfänger im Empfangsbericht nur die Faxabsenderadresse. Die tatsächliche Anschlussnummer wird unterdrückt.

TUI – Telephone User Interface für Voice und Mobile: In der Version 6.10 hat serVonic die Möglichkeiten für die sprachgesteuerte Benutzerführung am Telefon verbessert und erweitert. Der Benutzer kann am Telefon mittels TUI eine personalisierte oder individuelle Anrufbeantworteransage einstellen. Der Administrator kann bestimmte TUI-Menüs aktivieren oder deaktivieren. Über einen Button kann er eine neue Benutzer-PIN generieren und eine Begrüßungsnachricht senden.

E.164 Unterstützung: dem bisherigen durchwahlbasierten Routing-Verfahren unterstützt IXI-UMS jetzt auch den ITU-Standard E.164. Zum einen wird E.164 in Unternehmen mit mehreren Standorten und zentraler IXI-UMS Installation genutzt. Zum anderen wird der Standard in Verbindung mit gehosteten TK-Anlage, Private Cloud-PBX sowie IP TK-Anlagen wie Unify OpenScape Voice oder IP TK-Anlagen von Cisco eingesetzt.

Neuer Domino Connector: Der IXI-UMS Domino Connector in IXI-UMS 6.10 ist mit einem neuen Installations-Wizard ausgestattet. Durch die neue flexible Benutzerverwaltung kann der Administrator die User in unterschiedlichen Datenbanken pflegen: Domino Names and Address Book, Active Directory oder IXI Benutzerverwaltung.

Preise und Verfügbarkeit
serVonic IXI-UMS in Version 6.10 ist ab sofort ab 650,- Euro zzgl. der gesetzlichen MwSt. bei serVonic und Vertriebspartnern erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.servonic.com/nc/unified-communication/unified-messaging/

serVonic mit Sitz in Olching bei München ist Hersteller von Softwarelösungen mit derzeitigem Schwerpunkt auf Unified Communication mit Faxserver, Unified Messaging, CTI und Real-time Collaboration. → www.servonic.com

Pressekontakt: serVonic GmbH, Sibylle Klein, Ilzweg 7, 82140 Olching, +49 8142 4799 27, s.klein@servonic.de → http://www.servonic.com/impressum/