PDF zum Download
Diese Geister, die wir riefen

Kommunikation und Netze 1/2014
Kommunikation und Netze 1/2014

In den Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift iX ist die neueste Ausgabe von „Kommunikation und Netze“ als gedruckte Beilage erschienen. Im Editorial schreibt Thomas Jannot, Herausgeber des MittelstandsWiki, „Die Geister, die wir riefen“:

Anzeige

Als er vor über 20 Jahren für eine der ersten Zeitschriftenbeilagen zum Thema Digitale Kommunikation begeistert schrieb, hätte er nicht geahnt, worauf wir uns tatsächlich einlassen. Das wurde ihm auf dem ersten IT-Rechtstag bewusst, der vorige Woche in Berlin stattfand. Datenschützer und Juristen diskutierten unter anderem rechtliche Komplikationen, die uns Maschinen bereiten, die wir vernetzen, damit wir alle besser, schneller und effizienter miteinander (?) kommunizieren können als je zuvor. Als Moderator einer Podiumsdiskussion stellte er am Ende eine einfache Frage.

Wer der anwesenden Experten glaubt noch daran, dass wir Menschen die juristischen Folgen – also eine funktionierende Gesetzgebung mit seriösen Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen bei gleichzeitig realistisch praktizierbarem Daten- und Verbraucherschutz – im Griff haben und behalten werden? Drei zögerliche Hände gingen nach oben. Gegenprobe: Wer von Ihnen denkt, dass wir die Kontrolle verloren haben und weiter verlieren werden? Bei dreißig Händen habe er aufgehört zu zählen. Außerdem geht es um die folgenden Themen für Unternehmen:

  • Next Generation Network: Wie Unternehmen von ISDN auf IP-Betrieb umstellen
  • VoIP-Verschlüsselung: Wie man SIPS und SRTP für Asterisk aktiviert
  • Netzbündelung: Wo Standorte von Multichannel VPN profitieren
  • 5G-Mobilfunk: Wann Autos mit 10 GBit/s unterwegs sind
  • Gigabit-Funknetzwerke: Was WLAN nach IEEE 802.11ac leistet
  • Xirrus Wi-Fi Inspector: Welche Access-Points am stärksten strahlen
  • Funkzellendesign: Wer Wireless-Stationen in Luxushotels platziert

Die Beilage umfasst 28 Seiten und steht u.a. als kostenloses E-Book im Zeitschriftenkiosk des MittelstandsWiki zum Download bereit. Einzige Voraussetzung für einen Download ist ein kostenfreies Newsletter-Abo. (Quelle: CyberPress/TJ)