Oracle
SOA-Lösung vereinfacht Integration für Anwendungen

Oracle SOA Suite 12c Overview
Oracle SOA Suite 12c Overview

Oracle präsentiert mit SOA Suite 12c die neueste Version seiner umfassenden und durchgängigen Application-Integration- und SOA-Lösung. Sie beinhaltet Integrationsfunktionen für Cloud-, Mobile-, On-Premise- und Internet-of-Things-Anwendungen in einer einzigen Plattform.

Anzeige

Organisationen verbessern mit den neuen Integrationsmöglichkeiten ihre Produktivität und senken die Gesamtbetriebskosten.

SOA Suite 12c vereinfacht die Integration mit der laufenden Erweiterung der Oracle Cloud Adapter. Sie helfen Organisationen oft verwendete SaaS-Anwendungen zu integrieren. Dazu gehören Sales Cloud, Marketing Cloud, Service Cloud von Oracle sowie Salesforce.com und viele andere. Das Adapter-Framework nutzt dieselbe intuitive Adapter-Methodologie, wie sie Kunden von ihren On-Premise-Integrationen kennen.

Die neue SOA-Suite enthält zudem neue Funktionen um die Entwickler-Produktivität zu erhöhen. Dazu zählen ein Single-Klick-Installer sowie neue Debugging- und Testing-Fähigkeiten. Deutlich erweiterte Möglichkeiten der Template-Erstellung können genutzt werden, um erfolgreiche Projekte wieder zu verwenden und um die Entwicklung oder die Wartung von Projekten zu beschleunigen.

Die Laufzeit und der Ressourcenverbrauch in punkto Speicher, Plattenplatz und Datenbank, wurden umfassend optimiert. Unternehmensweite Installationen werden damit vereinfacht und die Leistungsfähigkeit auch für Web-Anforderungen gesteigert. Kunden können so auch massive Arbeitslasten besser bewältigen.

Weiterhin beinhaltet die neue SOA-Suite schnelle und innovative mobile Integration mit verbessertem Support für leichtgewichtige REST- und JSON-Integrations-Standards. Das API-Management, das Unternehmensanwendungen als REST und JSON darstellt, konnte vereinfacht werden, da Oracle SOA-Suite 12c native Unterstützung für diese Standards bietet.

Oracle Managed File Transfer ist eine integriert Lösung, die es Organisationen erlaubt Daten sicher und unkompliziert in Cloud Anwendungen bzw. Clouds oder Anwendungen anderer Anbieter zu übertragen.

Oracle Event Processing, eine Komponente der SOA Suite, kann bis zu einer Million Messages pro Sekunde bei extrem niedrigen Latenzzeiten verarbeiten, wenn es auf Engineered Systems eingesetzt wird. Damit wird es die ideale Lösung für Echtzeit-Filtering, Geo-Location und Muster-Matching in den riesigen Datenströmen von smarten Endgeräten im Internet der Dinge.

Event Processing 12c nutzt nun die Benutzeroberfläche von SOA Suite. Unternehmen erhalten damit die Möglichkeit, gefilterte und korrelierte Daten aus Big-Data-Analysen nahtlos für die umgehende Steuerung von Unternehmensprozessen einzusetzen.

Business Activity Monitoring (BAM) 12c, ebenfalls eine Komponente der SOA Suite 12c, wurde verbessert, um schnellen und flexiblem Zugang zu Schlüsselwerten (KPIs) zu erhalten. Dafür werden die Daten im Industriestandard-Star-Schema-Format abgelegt.

Weiterhin verfügt die SOA Suite 12c neue Verwaltungsfunktionen für den Aufbau privater Cloud-Umgebungen. Enterprise Manager 12c kann quasi per Knopfdruck komplette Umgebungen für SOA 12c bereitstellen sowie schnelles Daten-Kloning erlauben, so dass zügige Inbetriebnahme und schnelles Testen von Unternehmensanwendungen möglich werden.

SOA Suite 12c basiert auf dem WebLogic Server 12c, der neue Verbesserungen für die Steigerung der Entwicklerproduktivität, Verfügbarkeit und Verwaltbarkeit enthält. Diese Produkte sind Teil von Fusion Middleware, der führenden Innovationsplattform für Unternehmen und die Cloud.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de