Studie
Weniger Komplexität in der IT-Landschaft erhöht Produktivität

Die Vereinfachung von IT führt zu besseren Geschäftsergebnissen. Das ist die Quintessenz eines Whitepapers mit dem Titel Simplifying IT to Drive Better Business Outcomes and Improved ROI (June 2014), das das Marktforschungsinstitut IDC mit finanzieller Unterstützung von Oracle veröffentlicht hat.

Anzeige

Beschrieben werden darin die Herausforderungen, die sich in heutigen Unternehmen durch die Komplexität von IT ergeben.

Für die IT-Abteilung bestehen die Herausforderungen in gestiegenen Betriebskosten, geringerer Mitarbeiterproduktivität und der eingeschränkten Möglichkeit, den Fachbereichen wirklich guten Service anbieten zu können.

In den Fachbereichen wiederum führt eine hohe Komplexität der IT zu geringeren Gewinnen, weniger Innovation, geringerer Kunden- und Anwenderzufriedenheit und einer schlechteren Position im Wettbewerbsumfeld.

Teilnehmende Unternehmen konnten durch Vereinfachung ihrer IT einen Mehrgewinn im Jahr von 3,610 US-Dollar pro User erzielen. Das entspricht 83 Millionen US-Dollar im Jahr, wenn man von der Tatsache ausgeht, dass die teilnehmenden Unternehmen im Durchschnitt 23.000 IT-User aufwiesen.

Der Studie zufolge werden aber auch nicht-monetäre Faktoren positiv beeinflusst: So verbessert eine schlankere IT-Infrastruktur die Produktivität, führt zu schnelleren Markteinführungszeiten und erhöht die Kundenzufriedenheit.

Als Maßnahmen zur Vereinfachung der IT nannten die teilnehmenden Unternehmen die Migration in die Cloud, Investitionen in Systemlösungen und den Einsatz moderner Anwendungen anstatt von Altsystemen.

Die meisten Unternehmen glauben, dass sie ihre veraltete Infrastruktur durch eine einfache, konsolidierte, moderne Lösung ersetzen müssen, die für die heutigen Anforderungen besser geeignet ist.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 32 151 862, oracle_presseinfo@vibrio.de