Artec
3D-Scanner kommt mit schwierigsten Außenbedingungen zurecht

© Artec Europe

Artec 3D, ein Entwickler und Hersteller von professioneller 3D-Hard- und Software, gibt die Einführung seines hochauflösenden 3D-Scanners für professionelle Anwendungen bekannt: Space Spider. Der Scanner verfügt über ein verbessertes Kühlsystem, das eine konstante Temperatur während des gesamten Scan-Prozesses gewährleistet. Auf diese Weise liefert er Scan-Ergebnisse von maximaler Präzision und sorgt für ein optimales Nutzererlebnis.

Anzeige

Das moderne Kühlsystem von Space Spider schützt den Scanner vor
Überhitzung – ein Problem, das im Weltraum häufig bei elektronischen
Geräten auftritt und eine Reihe von Betriebs- und Sicherheitsproblemen hervorrufen kann. Dank der Konstruktionsweise des neuen 3D-Scanners von Artec treten diese Probleme nicht mehr auf: Er macht menschliches Eingreifen überflüssig, um eine Überhitzung zu vermeiden. Auch auf der Erde, insbesondere in heißen Gebieten, Industrielaboren und in anderen Umgebungen mit großen Temperaturschwankungen sorgt das neue System für ideale Scanbedingungen.

„Der Einsatz der 3D-Scan-Technologie in einer internationalen Raumstation birgt in Kombination mit 3D-Druck ein riesiges Potenzial“, so Artyom Yukhin, Präsident und CEO von Artec 3D. „Das verbesserte Kühlsystem unseres neuen Handscanners sorgt dafür, dass 3D-Daten akkurater und schneller erfasst werden können. Space Spider kommt mit den schwierigsten Außenbedingungen zurecht und wurde für Umgebungen mit nahezu fehlender Schwerkraft entwickelt.“

Mithilfe von blauem LED-Licht scannt Space Spider die verschiedensten Objekte in allen möglichen Formaten präzise und mit hoher Auflösung, selbst Objekte mit scharfen Kanten, beweglichen Teilen oder texturierten Oberflächen. Space Spider erfasst Objekte mit einer Genauigkeit von bismzu 50 Mikrometern (0,05 Millimeter) und einer Auflösung von bis 100 Mikrometern (0,1 Millimeter) – ideal für CAD, Reverse-Engineering und additive Fertigungsverfahren. Der Scanner wird gebrauchsfertig ausgeliefert und erfordert keine Neukalibrierung.

Preis und Verfügbarkeit
Space Spider ist neben den beiden anderen 3D-Scannern von Artec – Spider and Artec Eva – für einen Preis von 20.700 Euro erhältlich. Präsentiert wird Space Spider vom 5. bis zum 8. Mai auf der Control in Stuttgart, wo Artec 3D seine gesamte Palette professioneller Hardware- und Software-Produkte ausstellt (Stand 5133, Halle 3).

Weitere Informationen: http://www.artec3d.com/de/hardware/artec-spider/

Artec 3D ist ein internationaler Konzern mit Niederlassungen in USA (Palo Alto), Russland (Moskau) und Luxemburg. Artec entwickelt und produziert innovative 3D-Lösungen und -Produkte. Dazu verfügt Artec über ein Team hochkarätiger Experten für die Erfassung und Verarbeitung von 3D-Oberflächen wie auch für biometrische Gesichtserkennung. Die Produkte und Dienstleistungen von Artec werden in vielen Branchen eingesetzt, so zum Beispiel in der Sicherheitstechnik und im Ingenieurswesen, in Medizin, Medien und Design, in Unterhaltung, Mode, Denkmalpflege und für vieles andere mehr. Shapify, der Service zur Erstellung der 3D-Figuren, wurde 2013 von Artec 3D konzipiert und eingeführt. → http://www.artec3d.com

Pressekontakt: messerPR – Public Relations, Cornelia Meier, +49 89 38 53 52 39, cmeier@messerpr.com