Dell
Systemlösung vereinfacht Einrichtung virtueller Desktop-Umgebungen

Mit der Dell Appliance for Wyse ­vWorkspace bietet Dell eine weitere Lösung für den leichten Zugang auf virtuelle Desktop-Umgebungen und professionelle Microsoft-Anwendungen. Die Virtual-Desktop-Appliance ist ein Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit von Dell und Microsoft.

Anzeige

Die Systemlösung ermöglicht auch kleineren und mittleren Unternehmen die einfache Einrichtung und Verwaltung virtueller Desktop-Umgebungen. Betriebe dieser Größe können damit von der Flexibilität virtueller Arbeitsplätze profitieren, die die Effizienz der IT-Infrastruktur und die Produktivität der Mitarbeiter steigern. Verschiedene Clients und Arbeitsplatzgeräte ­ einschließlich der Wyse Thin Clients und Chrome-OS-Geräte ­ können als Endpunkte angebunden werden.

Einfache Einrichtung ohne fremde Hilfe
Die Appliance-Lösung setzt die Desktop-Virtualisierungs-Software Dell Wyse vWorkspace ein. Diese Software bietet Organisationen aller Größen eine kosteneffiziente VDI-Lösung, die sich ohne spezielle Kenntnisse im Bereich Virtualisierung oder externe Beratung einrichten lässt. IT-Kompetenz auf Endanwender-Niveau und Erfahrung mit Microsoft-Umgebungen genügen. Wyse vWorkspace ermöglicht den Zugriff auf Windows-Desktops und Applikationen von nahezu jedem HTML5-fähigen Gerät, ohne dass darauf eine zusätzliche Client-Software installiert sein muss.

Die Dell Appliance for Wyse ­ vWorkspace ermöglicht als einzige derzeit am Markt verfügbare Lösung auch kleineren Betrieben die Einrichtung virtueller Arbeitsumgebungen ohne fremde Hilfe. Von Dell entwickelte Wizards reduzieren im Vergleich zu einer manuellen Einrichtung die notwendigen Schritte zur Installation und Konfiguration einer virtuellen Desktop-Umgebung um mehr als 90 Prozent.

Zu den weiteren Vorzügen der Lösung gehören:
Einfache Planung, Implementierung und Verwaltung: Die vorkonfigurierte Appliance lässt sich schnell und einfach einrichten. Die fertig vorinstallierte VDI-Software ermöglicht nach erfolgter Einrichtung und Anbindung an das Netzwerk die sofortige Inbetriebnahme der Lösung. Wyse vWorkspace kann von einem IT-Generalisten mit Anwender-Administrationserfahrung im Windows-Umfeld verwaltet werden, was zu einer Senkung der IT-Betriebskosten führt;

Leistungsfähig und zuverlässig: Eingerichtet auf den Dell-Servern PowerEdge R730 oder PowerEdge T630 bietet die Appliance zuverlässig die notwendige Rechenleistung zur Unterstützung der virtuellen Arbeitsumgebungen. Bei Bedarf stehen Anwendern die Dell-ProSupport-Dienste zur Verfügung;

Einfacher Zugang auf Windows-Applikationen: Anwender erhalten durch die vWorkspace-Software nativen Zugang auf Windows-Anwendungen über Geräte, die einen HTML5-fähigen Browser unterstützen;

Mehrwert für kleine Unternehmen und das Bildungswesen: Eine Appliance ermöglicht bis zu 350 Endgeräten den Zugriff auf Windows-Applikationen zu einem im Vergleich zu einer herkömmlichen Lösung attraktiven Preis pro Anwender ­ die Server-Hardware, Lizenzgebühren, die Hypervisor-Software und die vWorkspace-Broker-Software für die Herstellung der Verbindung auf die virtuelle Desktop-Anwendung eingeschlossen.

„Unternehmen suchen heute nach Lösungen, die einen flexibleren Zugang auf Microsoft-Anwendungen über die verschiedensten Geräte ermöglichen“, erläutert Garth Fort, General Manager of Enterprise Partner bei Microsoft. „Dell arbeitet eng mit Microsoft zusammen, um die Vorteile der Desktop-Virtualisierung und Verwaltungsmöglichkeiten für alle Unternehmen zur Verfügung zu stellen, mit dem Ziel, dass diese Unternehmen das Optimum aus ihren Microsoft-Infrastrukturen schöpfen.“

Weitere Informationen: http://www.dell.com/de/unternehmen/p/desktop-virtualization?~ck=bt

Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. → http://www.dell.de/

Pressekontakt: PR-COM, Nadine Heske, +49 89 59997 805, nadine.heske@pr-com.de