Emerson Network
USV-System versorgt mit Strom bei ständig variierenden Anforderungen

© Emerson Electric Co.

Emerson Network Power, ein Anbieter von kritischen Infrastrukturen für Informations- und Kommunikationstechnologiesysteme, stellt die neueste Generation seiner unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) Trinergy Cube vor. Durch den 200-kVA- Leistungskern bietet das neue USV-System eine breite Auswahl an Leistung und Skalierbarkeit in einem einzigen Gerät.

Anzeige

Da der neue 200-kVA-Leistungskern kleinere Kapazitätserweiterungen ermöglicht, erfüllt das neue Trinergy Cube Modell vielfältige Stromversorgungsanforderungen. Dabei weist die Einheit mit 98,5 Prozent einen hohen Betriebswirkungsgrad in der Branche auf sowie einen maximalen Wirkungsgrad von 99,5 Prozent. Darüber hinaus passt die intelligente Kapazitätsregelung von Trinergy Cube die Stromversorgung an die Umgebungsbedingungen am Installationsort an und sorgt so für eine maximale Stromversorgung des Verbrauchers.

Auch das Design der Einheit zeichnet sich durch besondere Flexibilität aus: Trinergy Cube ist als Einzeleinheit im laufenden Betrieb bis zu 3 MW skalierbar, bei Parallelsystemen sogar bis zu 24 MW. Das USV-System kann in vielerlei Systemkonfigurationen installiert werden, darunter in Reihe, L-Form oder Rückseite an Rückseite. Durch die hohe Leistungsdichte können Rechenzentrumsmanager die vorhandene Stellfläche optimal nutzen und so Platzmangel und stetig steigenden Immobilienkosten entgegenwirken. Nicht zuletzt lassen sich so die Gesamtbetriebskosten senken.

Abgerundet wird Trinergy Cube durch die umfangreichen Serviceleistungen, die Emerson Network Power im Rahmen des Ferndiagnose- und Präventivwartungsdienstes LIFE erbringt. Das Serviceteam gewinnt damit in Echtzeit Analysedaten und kann darauf aufbauend Empfehlungen zur Erhaltung der optimalen Betriebsleistung geben. Außerdem sind damit vorbeugende Maßnahmen sowie eine unverzügliche Problembehandlung möglich.

„Neben den hervorragenden Eigenschaften von Trinergy Cube, das erst kürzlich mit dem Frost & Sullivan-Award 2014 (EMEA-Raum) für technologische Spitzenleistung ausgezeichnet wurde, bietet das aktuelle Modell unseren Kunden noch mehr Skalierbarkeit für ihre sich ständig verändernden Anforderungen“, so Giovanni Zanei, Product Marketing Director für Emerson Network Power in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) im Bereich Power Systems. „Rechenzentrumsmanager können ihre USV-Systeme nun entsprechend ihren zunehmenden Anforderungen durch Leistungskerne mit geringerer Kapazität nach und nach erweitern. Dies sorgt für mehr Flexibilität und senkt den Investitionsaufwand bzw. die Gesamtbetriebskosten.“

Weitere Informationen: www.EmersonNetworkPower.de

Emerson Network Power, ein Geschäftsbereich von Emerson (NYSE:EMR), ist ein weltweit Anbieter von Technologie für kritische Infrastrukturen und Life-Cycle-Services für Informations- und Kommunikationstechnologiesysteme. Mit einem umfangreichen Sortiment an intelligenten, schnell implementierbaren Hardware- und Softwarelösungen für Stromversorgung, Thermal Management und Infrastrukturverwaltung ermöglicht Emerson Network Power die Einrichtung effizienter Netzwerke mit hoher Verfügbarkeit. → www.EmersonNetworkPower.de

Pressekontakt: Maisberger – Gesellschaft für strategische
Unternehmenskommunikation mbH, Verena Reischl, Claudius-Keller-Str. 3c, 81669 München, +49 89 41 95 99-16,verena.reischl@maisberger.com